Schokoladenkuchen mit Birnen


Rezept speichern  Speichern

mit viel Schokolade und Espresso

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 07.12.2020



Zutaten

für
5 Ei(er)
130 g Zucker
200 g Zartbitterschokolade
125 g Butter
75 ml Espresso oder starker Kaffee
100 g Mandeln, gemahlen
2 Birne(n), reif
1 Handvoll Mandeln, gehackt
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Eine 26er Backform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Fett einstreichen.

Die Eier mit dem Zucker mit einem elektrischen Handrührgerät schaumig rühren.

Währenddessen die Schokolade mit der Butter vorsichtig schmelzen. Ich schmelze im Wasserbad, d.h. einen Schmelztiegel in einen Topf mit Wasser stellen, das Wasser erhitzen und dann die Schokolade unter Rühren mit der Butter zerlaufen lassen. Die Schmelztemperatur sollte nicht über 60 °C sein.

Den Espresso bzw. Bohnenkaffee zubereiten und kurze Zeit zum Abkühlen beiseite stellen. Noch lauwarm zur geschmolzenen Schokolade-Butter-Masse geben und dann noch die Mandeln mit einem Schneebesen unterheben.
Die gesamte Masse nun vorsichtig mit dem Schneebesen unter das Eier-Zucker-Gemisch heben und gut vermengt in die Backform geben. Die geschälten Birnen in Spalten schneiden und oben auf dem Teig verteilen. Die gehackten Mandeln gleichmäßig darüber streuen.

Den Schokoladenkuchen im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze etwa 35 min backen und danach gut auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

44866

Hallo Nudelmary! Ich habe grad ein Stück Kuchen probiert, der ist in Anlehnung an Dein Rezept entstanden. Ich habe 100g Zucker verwendet und auch nur 100g Schokolade (klar, zartbittere). Dein Rezept erinnert stark an Brownies, die sind normalerweise sehr süß und innen klebrig-feucht. Sie enthalten aber auch entweder Backpulver oder Natron oder manchmal auch beides. Ein bisschen Triebmittel würde hier jetzt vielleicht nicht schaden, um die zusätzliche Feuchtigkeit von Birnen und Espresso abzufangen. Gerade kam meine Tochter und "probierte" auf Anhieb 2 Stücke und ihr Urteil: "superlecker, schmeckt irgendwie nach Brownies....". Ich habe die Backzeit übrigens auch verlängert, aber nur 5 Minuten. Liebe Grüße, 44866

10.01.2021 17:07
Antworten
nudelmary

Macht ja nichts, mir schmeckt auch manches nicht, Geschmäcker sind verschieden, Du hast es versucht, danke! Mir ist der Kuchen sehr gut gelungen, siehst es ja am Foto, also keine Ahnung, was bei Dir passiert ist. Süß ist er natürlich schon, auf keinen Fall sollte man Vollmilchschokolade verwenden. LG von nudelmary

09.01.2021 18:05
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es den Schokoladenkuchen mit Birnen. Ich habe mich bei der Herstellung genau an das Rezept gehalten. Es hat auch alles ganz gut geklappt, nur war der Teig nach 35 Minuten im Ofen noch richtig flüssig. Weitere 15 Minuten haben es etwas verbessert. Nachdem der Kuchen ganz abgekühlt war, also über Nacht, wurde er angeschnitten und probiert. Er kam bei allen nicht so gut an. Der Kuchen war uns zu süß und die Konsistenz gefiel uns auch nicht. Fazit, dies ist ein Rezept, das nicht wieder gemacht wird. Sorry, aber Geschmäcker sind nun mal verschieden. LG käsespätzle

09.01.2021 17:16
Antworten