Gefüllte Zucchini mit Feta und Chili


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.10.2005 192 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Zucchini, ca. 300g jede
200 g Feta-Käse
2 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Chilischote(n) (Thai Chili)
Salz
Gemüsebrühe, Instant
½ TL Kurkuma
½ TL Speisestärke

Nährwerte pro Portion

kcal
192
Eiweiß
10,43 g
Fett
14,04 g
Kohlenhydr.
5,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zucchini wachen, putzen und der Länge nach halbieren. Zucchinihälften mit dem Löffel vorsichtig aushöhlen. Der Rand der Zucchini sollte überall 5-10 mm dick sein.
Zucchinihälften 3 Min blanchieren und auf einem Gitter, mit der Öffnung nach unten, abtropfen lassen.
Die Zucchinibröckchen vom Aushöhlen gut salzen und auf einem Sieb abtropfen lassen.

Feta, Zucchinibröckchen, Knoblauch und Chili in eine Küchenmaschine geben und pürieren. Masse mit Gemüsebrühe und Salz abschmecken Stärkemehl zum Binden zugeben und mit ca. 1/2 TL Kurkuma gelb färben.

Zucchinihälften mit der Masse füllen und auf ein geöltes Blech legen.
Im vorgeheizten Backofen 20-30 Minuten garen, bis die Masse leicht gebräunt ist.

Sollte von der Masse etwas übrig sein, fülle ich damit längs aufgeschnittene rote Spitzpaprika und gare sie mit.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gimli2005

Die gefüllten Zucchini haben uns wirklich gut geschmeckt. Habe Feta aus Schafsmilch verwendet. Werde auch mal anderes Gemüse damit füllen. Gruß, Gimli2005

12.09.2013 08:43
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Hab noch Tomatenwürfel zugegeben, alle waren begeistert. Wird sicher noch öfter wiederholt, Besten Dank für die tolle Idee!!

07.06.2013 12:45
Antworten
knusperelfe

Hallo, hatte die Zucchini schon vor einigen Jahren (wie das klingt ;-) ) gemacht und vorgestern erneut. Sehr Lecker. Ich war eigentlich sicher damals nicht vorher blanchiert zu haben und hab es so diesmal auch gelassen- da war die Zucchini allerdings doch noch sehr knackig. Gruß Knusper

03.08.2012 10:38
Antworten
Stefanie1967

Guten Morgen :-) Ich hab gestern das Rezept ausprobiert. Es war einfach zuzubereiten und klappte wunderbar, hat mir aber leider gar nicht geschmeckt - ich hab es weggetan. Ich werde aber keine Bewertung abgeben, weil ich denke, dass viele andere User es lecker finden werden oder ich vielleicht etwas falsch gemacht habe. Essen ist halt Geschmackssache, gell? Danke für die Idee. Liebe Grüße Stefanie

14.07.2011 05:12
Antworten
nici1982

Hallo! Ich hatte einen Riesenzucchino zuhause und da bin ich auf dieses Rezept gestoßen! Aufgrund der Größe des Zucchino habe ich auf das Blanchieren verzichten müssen. Das Stärkemehl habe ich weggelassen, ist auch ohne gegangen. Das Blech habe ich nicht eingeölt, sondern einfach mit Backpapier ausgelegt. Wir haben die Zucchini übrigens als Hauptgericht genossen, dazu einen Kräuterdipp, grünen Salat und französisches Baguette! War sehr lecker und mache ich sicher mal wieder! lg, Nici

02.08.2008 22:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Linda, Kurkuma ist auch als Gelbwurz bekannt, eine Gewürzpflanze die leuchtend gelb färbt, und nicht allzuviel Eigengeschmack hat, solange man sie vernünfig dosiert. Ist einer der Bestandteile des Currys, und wird in der Indischen Küche häufig verwendet. LG, Carsten

01.11.2006 12:11
Antworten
mietzeruns

hallo, ich hab da mal ne -Fage was ist kurkuma? wäre nett wen mir da jemand weiterhelfen könnte!!:) LG Linda

01.11.2006 09:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi, Grappola ist dumm gelaufen, wie meist, habe die Zucchinis so oft gemacht aber hatte kein Bild mit Zuccinis zur Hand. Fülle mit der gleichen Masse gerne auch Spitzpaprika und große Champignons. Die habe ich dann irgendwann fotografiert und hochgeladen,habe das aber geändert, warte ein Weilchen, wird bald freigeschaltet. LG, Carsten

30.05.2006 15:10
Antworten
grappola

Hallo, ich sehe auf dem Bild nur Spitzpaprika. Wieso heißt das Rezept gefüllte Zucchini? Gruß grappola

29.05.2006 10:50
Antworten
Estrellaks

Heute ausprobiert und für sehr lecker befunden. Habe als "Gefäß" für den Rest der Füllung eine normale rote Paprika verwendet. Hat sehr gut gepasst. Da ich keine Chili hatte, habe ich einfach einen Löffel Sambal Oelek hinzu gefügt. Die angegebene Menge reicht allerdings nie für 4 Personen. Ich habe 2 Zucchinis und 1 Paprika gemacht und wir haben das locker zu zweit verputzt. Also ruhig die doppelte Menge nehmen, wenn es nicht nur als Beilage gedacht ist. Dafür geht die Zubereitung wesentlich schneller als angegeben. Ich war in knapp 15 Minuten mit der Füllung fertig und das Garen im Ofen zählt ja nicht. Auf jedenfall TOP!

26.10.2005 20:07
Antworten