Rumpsteak in Orangen - Pfeffer - Sauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.04.2002



Zutaten

für
4 Rumpsteak(s)
4 EL Fett zum Braten
etwas Salz
200 ml süße Sahne
½ Orange(n)
4 TL Pfeffer, eingelegter grüner
1 Msp. Curry
etwas Pfeffer, schwarzer
100 g Feldsalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Rumpsteaks mit Haushaltspapier trockentupfen. An der Fettseite 3 mal kurz einschneiden.
Bratfett in einer Pfanne sehr stark erhitzen. Rumpsteaks von jeder Seite 1 Minute scharf anbraten. Die Hitze auf mittlere Stufe zurückschalten und die Steaks von beiden Seiten weitere 2-3 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen, leicht salzen, in Alufolie wickeln und warmstellen.

Das Bratfett abgießen.

Den Bratensatz mit der Sahne loskochen. 1/2 Orange auspressen und den Saft zu dem Fond geben. Die Sauce ca. 5 Minuten einkochen lassen, bis sie dicklich wird. Nun den grünen Pfeffer aus dem Glas nehmen, abtropfen lassen und zugeben. Die Sauce mit Curry, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer pikant abschmecken.

Die Orange schälen und filetieren. Den Feldsalat gründlich waschen.
Die Rumpsteaks aus der Alufolie wickeln.

Den Feldsalat gleichmäßig auf Tellern verteilen. Die Steaks darauflegen und mit Sauce umgießen, mit den Orangenfilets garnieren.




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Judith, sehr lecker dein Rezept und die Soße und eine schöne Kombination mit dem Salat. Dafür von mir verdient die volle Punktzahl und danke für das schöne Rezept. Ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

27.01.2020 18:58
Antworten
Hedi13

Danke für dieses köstliche Rezept!!!! Wir haben es an einem Mittwoch gegessen !Das war Gaumensex *lach* !Ich hatte Roastbeef genommen ,war SUPER!! Mir läuft noch jetzt das Wasser im Munde zusammen *kicher * Liebe Grüße Hedi

25.10.2017 13:51
Antworten
Dandi1607

Ein Spitzenrezept! War heute unser Weihnachtsessen und hat einfach großartig geschmeckt, butterzartes Fleisch in leckerer Soße! War leider zu schnell aufgefuttert, um ein gutes Foto zu machen. Vielen Dank und frohes Fest - unbedingt nachkochen, nicht nur an Weihnachten! :)

24.12.2015 23:37
Antworten
Mucki21

Hmmmmmmmmmmmm!!!!!! Das Rezept ist sooooooooo lecker!!! Habe es am Samstag für meinen Mann und mich gekocht und es hat uns ziemlich gut geschmeckt und toll ist das es so einfach und schnell geht. LG Mucki

21.10.2015 18:32
Antworten
papa1924

Dia Sauce ist super gewesen. Tolles Rezept. Die Steaks (ca 3 cm dick) habe ich jeweils 2 Min von jeder Seite in Carbonell Olivenöl gebraten. Danach erst gewürzt und bei 80 Grad im Ofen 45 Min. nachziehen lassen. LG Siggi

17.05.2014 17:19
Antworten
obiwangrobi

Hallo, wir haben das Rezept gestern mit Kartoffeln und Feldsalat mit einem Orangendressing probiert. Wirklich sehr gut. Grüße Björn

16.02.2010 08:15
Antworten
sanse

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept! Ich werde es demnächst wohl noch mal kochen, da ich in Ermangelung von süßer Sahne saure Sahne verwendet habe. Das passte leider nicht wirklich, aber mit ein wenig zusätzlichem Zucker konnte ich meine Sauce retten und wir hatten ein sehr leckeres Essen. Danke Sandra

26.05.2008 15:30
Antworten
lametti

Hallo Judith, gestern habe ich dieses Rezept zubereitet und die Sauce war köstlich! Erst habe ich überlegt, ob ich den Curry wirklich dazugeben soll, bin aber froh, es doch getan zu haben. Zusammen mit den Orangenfilets ein Gedicht! Danke für's Rezept. Viele GRüße, Lisa

18.02.2007 10:07
Antworten
heike50374

Hallo, das war ein richtiges Sonntagsessen, auch für den Samstag geeignet. Die Soße schmeckt super, nur das Fleisch hatte ich noch ca. 1/2 Stunde im warmen Backofen. Vielen Dank für das Rezept Heike

29.01.2007 10:47
Antworten
zecke57

Diese Steaks habe ich schon vor ewigen Zeiten zubereitet und es war sehr lecker! Leider hatte ich aber die genauen Zutaten nicht mehr, darum bin ich sehr froh, dass ich heute über dieses Rezept "gestolpert" bin. Danke Karin

30.11.2004 15:12
Antworten