Backen
Europa
Gluten
Kekse
Lactose
Schweden
Skandinavien
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Julkuchen

Kekse aus Schweden

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 03.10.2005 4648 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
125 g Zucker
400 g Mehl
1 Eigelb
1 Prise(n) Salz
1 Eiweiß
100 g Zucker
1 TL Zimt, Pulver
5 EL Gelee (Johannisbeergelee)

Nährwerte pro Portion

kcal
4648
Eiweiß
48,37 g
Fett
218,58 g
Kohlenhydr.
616,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Butter, Zucker, Eigelb, Salz und Mehl rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in 4 Teile teilen und zu Rollen (4-cm-Durchmesser) formen. In Küchenfolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Von den Teigrollen ca. 4-mm-dünne Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Eiweiß leicht schlagen und die Plätzchen damit bestreichen. Zucker und Zimt mischen und drüberstreuen. Plätzchen im vor geheizten Ofen 8-10 Minuten (E-Herd 200°C) backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Johannisbeergelee erwärmen und je zwei Plätzchen mit etwas Gelee zusammensetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zuckergöttin

Die hatte ich letztes Jahr gemacht und war absolut begeistert ... soooo lecker! Danke für das tolle Rezept!

25.11.2018 19:04
Antworten
sushirinha

Absolut lecker! Ich bin begeistert 😍 Hab die Rollen rausgestellt zum durchkühlen und die ließen sich dann ganz toll schneiden. Werden auf jeden Fall wieder gemacht! Danke fürs Rezept einstellen!

17.12.2017 14:53
Antworten
Eiskimo

Hallo, diese Plätzchen sind sehr lecker. Ich hatte noch vom letzten Urlaub smör, so konnte ich mir das Salz sparen. In Kombination mit dem Gelee einfach göttlich. LG Eiskimo

26.11.2013 20:01
Antworten
caramea

Meine absoluten Lieblingsplätzchen! Allerdings kenne ich sie aus Schweden auch ohne die Marmeladen attacke, macht auch weniger Arbeit. Allerdings sollte man darauf achten, dass der Teig etwas nach Salz schmeckt. In Kombination mit dem Zimtzucker ist das göttlich!

02.12.2008 12:34
Antworten
pippi_kocht

ist julkuchen nicht ein typischer weihnachtskuchen in Schweden? LG pippi - die nie aufhört zu lernen ;-)

29.03.2008 18:08
Antworten
adelinababy1979

Hallo Super einfach und super lecker Danke für das tolle Rezept LG adelinababy1979

26.04.2006 21:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hab am Sonntag dieses Rezept ausprobiert. Da ich kein Gelee hatte, hab ich Himbeerkonfitüre genommen. Die kleinen Kuchen gehen weg, wie warme Semmeln. :-) Super leckeres Rezept! Danke!! :-)

29.11.2005 07:41
Antworten