Slatko aus Blaubeeren - Confierte Blaubeeren


Rezept speichern  Speichern

Vegan, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 15.02.2021



Zutaten

für
700 g Blaubeeren, Heidelbeeren
800 g Zucker
4 EL Zitronensaft
1 Glas Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Wasser in einen Kochtopf geben und die Herdplatte auf untere Stufe einschalten (bei mir 3 von 9). Nun die gewaschenen Beeren hinzufügen und den gesamten Zucker darüber streuen.

Vorsichtig umrühren bis der Zucker das Wasser aufgenommen hat, der Zucker sollte nicht anbrennen. Gelegentlich vorsichtig rühren bis der Zucker sich auflöst und alles flüssig wird. Dann auf obere Stufe Schalten (bei mir 6 von 9). Am besten rührt man mit einer Schaumkelle um, da möglichst viele Beeren ganz bleiben sollten. Je länger man kocht desto vorsichtiger muss man umrühren, da die Beeren immer weicher werden.

Von nun an nur noch ab und zu vorsichtig umrühren. Nach ca. 10 min sollte es auf der Oberfläche anfangen zu schäumen. Dann auf mittlere Stufe schalten. Falls nicht, eine Stufe heißer schalten bis es anfängt zu schäumen und einige Minuten schäumen lassen, runterschalten. Vorsicht! Heißer Zucker! Nun den festeren Schaum der sich oben und am Rand sammelt mit einem Löffel so gut es geht abschöpfen und in ein Glas oder eine Tasse füllen zum Abschütten. Ganz lässt es sich nicht abschöpfen, aber wenn zu viel davon übrig bleibt schadet das der Konsistenz. Noch ein mal vorsichtig umrühren.

Nun auf mittlerer Stufe (bei mir 4 von 9) etwa 30 min köcheln lassen. Nicht mehr umrühren. Falls sich viel Schaum sammelt immer wieder abschöpfen.

Auf niedrige Temperatur schalten (bei mir 3 von 9) Zitronensaft hinzufügen sehr vorsichtig umrühren und mindestens 10 min warten. Ab dann immer wieder mit einem Löffelchen von der Flüssigkeit wenig entnehmen und auf einem Teller verstreichen. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt etwas zähflüssiger wird, etwa so wie flüssiger Honig, die Herdplatte abschalten.

Ich habe 3 Marmeladengläser mit kochendem Wasser ausgespült und sie befüllt. Nun ganz auskühlen lassen. Verschlossen ist Slatko mindestens 4 Monate haltbar. Geöffnet sollte es kühl und lichtgeschützt 2 Wochen haltbar sein. Im Kühlschrank besser nicht aufbewahren, da es sonst ziemlich fest wird und vor Gebrauch "aufgetaut" werden muss.

Slatko kann man gut als Sauce für Pfannkuchen oder Waffeln verwenden oder auch auf Eiscreme oder in Joghurt. Oder auch einfach so ein Löffelchen, als leckere schnelle Energiebombe.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.