Krachmandeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.10.2005



Zutaten

für
200 g Mandel(n), ganz, geschält
1 dl Wasser
½ Pck. Vanillezucker
200 g Zucker
1 Prise(n) Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Wasser, Vanillezucker, Zimt und Zucker zusammen in einem Topf aufkochen, dann die Mandeln dazu geben und bei schwacher Hitze die Flüssigkeit einkochen lassen, bis der Zucker ganz trocken ist. Dabei nicht mit dem Rühren aufhören.
Noch etwas weiter rühren, bis der Zucker wieder zu schmelzen beginnt und alles glänzt. Vom Feuer nehmen, auf ein eingefettetes Backblech legen und trocknen lassen.

Tipp: Schön schaut es aus, wenn man sie mit Puderzucker bestäubt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Coco1970

Hallo Nora! Mache meine gebrannten Mandeln fast genauso - nur in der Mikrowelle. Gelingt immer und geht super flott! VG, Coco

08.01.2007 01:57
Antworten
scarlett05

Nachtrag: die Mandeln kamen gestern als Weihnachtsbeigabe sehr gut an. Schönster Kommerntar war: "Du hast die echt selber gemacht???" Weil sie allen so lecker geschmeckt haben, gebe ich das Kompliment an Dich, Nora, gerne weiter! LG, Ute.

25.12.2006 14:38
Antworten
scarlett05

Hallo Nora! Das ist ein wunderbares Rezept, wenn frau noch eine Kleinigkeit zum Verschenken zu Weihnachten sucht! Ich persönlich stehe zwar eher auf Salzmandeln, aber ich bin mir sicher, daß Deine Mandeln bei den zu Beschenkenden gut ankommen werden! Die Zubereitung war wirklich ein Abenteuer: ständig der Gedanke "wird die Zuckermasse wirklich von sehr flüssig zu fest und dann wieder flüssig???" Sie wurde - und das Ergebnis ist sehr lecker (wenn man süß mag)! Die Mandeln trocknen noch, bekommen dann noch einen Puderzuckerhauch, werden eingetütet und morgen verschenkt... Danke für das Rezept und eine schöne Weihnachtszeit! LG, Ute.

24.12.2006 01:19
Antworten