Schweinefilet im Speckmantel mit Champignonrahmsoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

55 Min. pfiffig 02.10.2005



Zutaten

für
1 große Schweinelende(n)
10 Scheibe/n Dörrfleisch, dünn aufgeschnitten
1 Zwiebel(n) (besser noch gleiche Menge Schalotten)
250 ml Sahne
3 EL Weißwein (Riesling, trocken)
2 EL Weinbrand
Butterschmalz, Butter
Salz und Pfeffer (weiß, gemahlen)
Bandnudeln oder Kroketten
Thymian und Rosmarin
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Von der Schweinelende Kopf und Spitze abschneiden, anderweitig verwenden. Schweinelende von allen Sehnen und Häutchen befreien. In ca. 4-5-cm-lange Stücke schneiden, diese flach aufstellen und mit dem Handballen flach drücken. Auf einem Teller Thymian, Rosmarin, Pfeffer und wenig Salz mischen und die Seiten der Schweinelende in diese Mischung tupfen. Dann um die gewürzten Seiten den Speck legen und mit Küchengarn fixieren. Fleisch ca. 1 Stunde ruhen lassen.
In der Zwischenzeit Pilze putzen und in Scheiben schneiden, Zwiebel oder Schalotten ganz fein würfeln und bereitstellen. Backofen auf 120°C vorheizen.

Für die Pilze 1/3 der Zwiebeln in Butterschmalz glasig werden lassen, Pilze zufügen, durchschwenken und mit Pfeffer, Thymian und Rosmarin leicht würzen. Zum Schluss leicht salzen und die Pilze, die noch ein wenig Biss haben sollten, zugedeckt beiseite stellen.
Das Fleisch bei mittlerer bis starker Hitze in einer Pfanne mit Butterschmalz auf beiden Seiten anbraten (nicht die Ränder). Auf einen Teller setzen und für 8 Minuten in den auf 120°C vorgeheizten Ofen geben (nicht länger, lieber herausholen und abdecken).
Butterschmalz aus der Pfanne abgießen und 1 gutes Stück Butter in die Pfanne geben. Die restlichen Zwiebeln dazu und glasig werden lassen. Pfanne vom Herd nehmen, Weinbrand angießen und sofort flambieren. Pfanne zurück auf den Herd stellen, Wein zugeben und Sahne angießen.
Mischung auf ca. die Hälfte einkochen lassen, dann Pilze zufügen und nochmals mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin abschmecken. In eine flache Schüssel geben, das von der Kordel befreite Fleisch obenauf setzen.

Dazu gibt es je nach Geschmack Kroketten oder Bandnudeln, Spätzle gehen auch und natürlich einen knackigen Salat der Saison. Als Getränk einen schönen durchgegorenen Riesling von der Nahe.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gotreg

Hallo, ich habe das Schweinefilet gestern zubereitet. Meinen Gästen und mir hat es sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich das Filet nicht in Scheiben geschnitten, sondern komplett mit Speck umwickelt, angebraten und im Backofen 15 Minuten fertig gegart. War perfekt. Dazu die Champignonsosse, Tagliatelle und Gnocchis. Gruß Gotreg

25.12.2009 09:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich bitte um Vergebung, denn ich habe die Angaben zu den Pilzen wirklich vergessen. Chamignons, am besten die braunen "Steinchampignons", je nach Lust und Pilzappetit 300-500 Gramm, trocken geputzt und je nach Belieben und Größe der Champignons in Scheiben geschnitten oder geviertelt. Die Pilze sollten absolut frisch und geschlossen sein. Wem andere Pilze besser schmecken, der kann auch gerne variieren.

24.07.2006 12:46
Antworten
dbartel

klingt gut, aber bevor ich's probiere: mir fehlt die Angabe zu den Pilzen! LG, Dieter

22.07.2006 22:41
Antworten