Exotisches Ziegengulasch mit bunten Nudeln und Salat


Rezept speichern  Speichern

mittelscharf-würziges Gulasch mit Linguine und Salatdekoration. Rezept aus Bali, Indonesien.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. pfiffig 05.11.2020



Zutaten

für
400 g Ziegenfleisch, aus der Keule
4 EL Sonnenblumenöl

Für die Sauce:

2 m.-große Gemüsezwiebel(n)
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
2 kleine Chilischote(n), grün
15 g Ingwerwurzel, frisch oder TK
250 g Tomatensaft
1 EL Tomatenmark
6 g Bouillon (Rindsbouillon, gekörnt)
2 m.-große Tomate(n), vollreif
2 m.-große Kaffir-Limettenblätter, frisch oder TK
8 cm Zimtstange(n)
4 EL Arak Masak
2 EL Sojasauce, süß, (kecap manis)
1 EL Tamarindensirup
4 EL Kokosmilch, cremig, 24 % Fett

Für den Salat:

1 kleiner Friséesalat
4 kleine Tomate(n), vollreif
1 kleine Salatgurke(n), kernlos

Für das Dressing:

2 EL Reisweinessig, schwarz, z. B. von Narcissus
2 Prise(n) Salz
2 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, frisch, aus der Mühle
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Sesamöl, hell

Für die Nudeln:

2 EL Sonnenblumenöl
4 kleine Zwiebel(n), rot
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 kleine Karotte(n)
12 Zuckerschote(n)
1 Peperoni, rot, lang, mild
300 g Wasser
6 g Hühnerbrühepulver, Kraftbouillon
100 g Linguine

Zum Garnieren:

n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Bei den Tomaten die Stiele entfernen. Die Tomaten häuten, längs vierteln, den Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel in ca. 5 mm großen Würfelchen schneiden. Die Gemüsewiebeln und die Knoblauchzehen schälen und in kleine Stücke schneiden. Die kleinen, grünen Chilischoten waschen, quer in dünne Ringe schneiden, die Körner belassen und die Stiele verwerfen. Den frischen Ingwer waschen und schälen, auf einer feinen Reibe die erforderliche Menge reiben. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die Kaffir-Limettenblätter waschen und als Ganzes verwenden.

Das Ziegenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

Dass Fleisch in einem Schmortop mit 4 EL des Sonnenblumenöls portionsweise rundum braun anbraten. Die Stücke mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben und bereithalten.

Die klein geschnittenen Zwiebeln und die Knoblauchzehen in den Schmortopf geben und hellbraun braten, mit Tomatensaft ablöschen. Das Tomatenmark und die Rindsbouillon unterrühren. Alle restlichen Zutaten von Tomaten bis Tamarindensirup zugeben und mit Deckel 2 Stunden köcheln lassen, dabei hin und wieder umrühren.

In der Zwischenzeit den Friséesalat waschen, in einzelne Blätter zerlegen und 2 Servierteller zur Hälfte damit belegen. Die Tomaten waschen und quer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und die Körner belassen. Die Salatgurke waschen, an beiden Enden kappen, zebraartig schälen und quer in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden/hobeln. Tomaten- und Gurkenscheiben auf dem Friséesalat platzieren.

Die Zutaten für das Dressing mischen und das Dressing bereithalten.

Für die Nudeln die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und in Stifte (ca. 4 x 4 x 30 mm) schneiden. Die Zuckerschoten waschen, an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Größere Schoten quer halbieren, kleinere belassen. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, Körner und Scheidewände entfernen und die Hälften quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden.

30 Minuten vor Ende der Kochzeit der Sauce die Zimtstange und die Kaffir-Limettenblätter aus der Sauce entfernen. Die Kokosmilch unterrühren. Sollte die Sauce sehr flüssig sein, dann ohne Deckel weiter köcheln lassen. Hin und wieder umrühren!

Das Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen, die Hühnerbrühe darin auflösen und die etwas gekürzten Linguine al dente kochen. Die Pasta abseihen, aber NICHT abbrausen! Die Brühe behalten.

2 EL des Sonnenblumenöls in einem Wok erhitzen. Das vorbereitete Gemüse zugeben und 3 Minuten pfannenrühren. Die Nudeln zugeben und 2 Minuten mitbraten. Alles mit einer halben Tasse der Nudelbrühe ablöschen und weitere 2 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen.

Die Nudeln auf die Servierteller verteilen, das Gulasch mit etwas Sauce dazu platzieren, fertig garnieren, servieren und genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.