Fleisch
Geflügel
gekocht
Getreide
Hauptspeise
Mittlerer- und Naher Osten
Reis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Orientalisches Reisfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.10.2005 417 kcal



Zutaten

für
400 g Hähnchenbrustfilet(s), geschnetzelt
2 EL Öl
1 große Zwiebel(n)
1 TL Kreuzkümmel, Curry- und Zimtpulver
600 ml Brühe
200 g Reis (Risottoreis schmeckt am besten)
8 Aprikose(n) (Marillen), getrocknet
Salz und Pfeffer
2 EL Pinienkerne
2 Zehe/n Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
417
Eiweiß
30,09 g
Fett
8,98 g
Kohlenhydr.
52,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Fleisch in heißem Öl anbraten, salzen und pfeffern. Fein gewürfelte Zwiebel, Knoblauch sowie Pinienkerne dazugeben und kurz mitrösten. Mit den Gewürzen überstäuben und mit der Brühe ablöschen. Reis und klein geschnittene Marillen zugeben. Bei geringer Hitze 30-40 Minuten köcheln lassen.
Dazu passt mit gehackter Petersilie und Minze gewürzter Naturjoghurt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tamix

Ich habe, wie vorgeschlagen, Risottoreis verwendet. Diesen habe ich ungekocht dazu gegeben. Die Gewürze sind in der Kombi mega. Etwas Safran habe ich auch mit rein. Als Dipp gab es Naturyoghurt mit frischer Petersilie, Schnittlauch, etwas Zitrone, Salz und Pfeffer. Ein Traum und schnell gemacht 😊

06.04.2019 13:04
Antworten
Annea75

Ich bin hellauf begeistert. Eine Geschmacksexplosion. Das wird es öfter geben. 5*

19.05.2018 05:28
Antworten
Kitchenqueenforever

Superschnell zu kochen, lecker im Geschmack!

10.02.2018 15:45
Antworten
Nikamakita

Hallo:) wollte heute das Rezept mal machen. Soll der Risottoreis direkt ungekocht zugegeben werden? Oder muss ich den vorher separat fertig machen? Liebe Grüße

27.01.2018 14:13
Antworten
philipp1976

Bin per "Zufallsrezept" hier gelandet...und es war der Hammer!! Hab das Fleich davor zwei Stunden mit Öl, Salz, Pfeffer und Sambal Oelek mariniert...Trockenaprikosen hab ich leider keine gekriegt und stattdessen Trockenpflaumen genommen, sonst genau nach Rezept gemacht, das gibts auf jeden Fall bald wieder :-)

16.01.2018 21:09
Antworten
66spring

Ich finde es auch sehr lecker. Allerdings muss ich nächstes Mal die Menge erhöhen, das war ein bißchen wenig für meine Männer xD

21.06.2012 10:06
Antworten
Latona25

Hallo andreli2, ganz ausgezeichnet....Die Mischung Curry,Kreuzkümmel und Zimt ist wirklich sehr lecker. Da wir keine Pinienkerne da hatten habe ich Sonnenblumenkerne genommen. Als Überlegung für das nächste Mal werde ich etwas Chiliflocken zu der Gewürzmischung geben. Bilder sind unterwegs. Danke für die Rezeptidee, beste Grüße Latona25

14.03.2012 15:44
Antworten
funnypenguin

Hallo, habe gestern das Rezept nachgekocht. Der Knaller! Ich hatte vorher noch nie etwas vergleich- bares gekocht und gegessen. Die Gewürzmischung musste allerdings mit ein bisschen weniger Zimt auskommen, weil die Hälfte der Familie es nicht so mag. Das nächste Mal, und das gibt es bestimmt, werde ich weniger Brühe nehmen und mit Nudeln servieren. Sehr, Sehr lecker! LG Antje

04.02.2009 08:44
Antworten
isegrimm

Hallo, dieses Gericht hat es heute bei uns gegeben und ich kann nur unseren Junior zitieren " Mama, du hast heute wieder wirklich lecker gekocht!" Und bekanntlich tut Kindermund ja Wahrheit kund! Und auf diese Art und weiße konnte ich auch gleich meine angefangenen Reste: Joghurt und Aprikosen prima verarbeiten.!

12.10.2007 12:32
Antworten
Bärin

Also optisch ist das alles ja etwas "gelblastig", aber geschmacklich einfach köstlich. Die Mischung ist genau richtig, die Aprikosen schmecken nicht zu stark raus. Ich hatte noch etwas Paprikapulver an die Sache gegeben und ein bißl Sambal Oelek für die Schärfe ;) Aber nur ganz wenig, hätte ich wahrscheinlich auch weglassen können :))) Alles in allem: Superlecker und wird es öfters bei uns zu essen geben!

03.03.2006 14:59
Antworten