Tiroler Gewürzbrötchen


Rezept speichern  Speichern

Für alle Meta-Typen geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.01.2021



Zutaten

für
150 g Dinkelvollkornmehl
150 g Roggenvollkornmehl
½ Pck. Trockenhefe (ca. 3,5 g)
180 ml Wasser, lauwarm
80 g Röstzwiebeln
1 TL Meersalz
1 TL Kümmel
1 TL Fenchelsamen
etwas Mehl zum Bearbeiten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Das Mehl, die Hefe, das Wasser und das Salz in eine Rührschüssel geben und alles gut mit der Hand oder der Küchenmaschine verkneten (ca. 10 Minuten). Nun die Kümmel- und Fenchelsamen in einem Mörser fein zerreiben und zusammen mit den Röstzwiebeln zum Teig geben und nochmal gut durchkneten. Falls der Teig zu trocken oder nass sein sollte, einfach noch etwas Wasser oder Mehl hinzufügen. Den Teig mit einem Küchentuch bedecken und 1 Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.

Aus dem Teig mit etwas bemehlten Händen Brötchen formen und diese zum Schluss noch einmal mit etwas Mehl einpudern. Die Gewürzbrötchen bei ca. 200 °C Umluft für 20 - 25 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndaucher

Außen knusprig, innen fluffig. Die Brötchen sind sehr gut geworden und haben uns ausgezeichnet geschmeckt. Wir haben Brotgewürz verwendet, und dafür auf den Kümmel und den Fenchelsamen verzichtet. Volle Punktzahl von uns. Liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

30.06.2021 19:04
Antworten
JuliGro

Hallöchen, ich habe das Roggenvollkornmehl durch 1150er ersetzt. Für meinen Geschmack dürften die Brötchen etwas fluffiger sein, sie waren aber trotzdem sehr lecker. Danke und liebe Grüße, Julia

25.06.2021 16:04
Antworten
44866

Hallo Caro, diese Brötchen gefallen mir sehr gut und sind leicht zu machen. Da sich der Fenchelsamen irgendwo im Schrank gut versteckt hat, habe ich Brotgewürz verwendet, da war der Kümmel dann auch gleich mit drin. Die Brötchen sind wesentlich fluffiger geworden als sie auf den ersten Blick wirken. Danke fürs Rezept und LG, Sabine

09.06.2021 13:36
Antworten