Duett von Apfel Crumble und Sauerrahmeis auf Himbeerspiegel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 26.10.2020

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 25.10.2020



Zutaten

für
400 g Sauerrahm
60 cm Puderzucker
¼ Vanilleschote(n), davon das Mark
½ Zitrone(n), Saft davon
200 ml Sahne
1 TL Speisestärke
1 kg Äpfel, mürbe
300 Haferflocken, kernige
100 g Butter, weiche
100 Honig
1 TL Zimtpulver
50 Sonnenblumenkerne
500 Himbeeren
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Für das Eis in einem Topf die Schlagsahne aufkochen und dann unter Rühren das Mark der Vanilleschote und die Speisestärke dazugeben. Dann abkühlen lassen.

In einer Schüssel den Sauerrahm mit dem Puderzucker und der abgekühlten Vanillesahne vermischen. Die Masse in den Eismaschinenbehälter füllen und die Maschine laufen lassen, bis eine locker-cremige Eiscreme entstanden ist. Das dauert je nach Maschine ca. 50 min.

Für den Apfelcrumble eine Backform mit Butter einfetten. Die Äpfel schälen, entkernen und in etwa 1 - 2 cm große Würfel schneiden. In der Form verteilen und mit etwa der Hälfte des Zitronensaftes beträufeln.

In einer Rührschüssel die kernigen Haferflocken mit Butter, Honig und Zimt zu einer Masse verrühren. Die Masse gleichmäßig in der Form über den Äpfeln verteilen. Die Sonnenblumenkerne darüber streuen. Den Crumble für ca. 30 - 40 min. in einen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen stellen.

Die Himbeeren pürieren, danach durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Den Crumble mit dem Sauerrahmeis auf einem Teller anrichten und mit dem Himbeerpüree garniert servieren.

Dieses Rezept hat Kevin in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 1 aus Karlsruhe - am Montag, dem 26.10.2020, als Nachspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rina1010

Das Eis ist der oberhammer. Hab noch ein wenig Zitronensaft dazu gegeben. Klappt auch wunderbar ohne Eismaschine.

18.12.2020 20:33
Antworten