krümeltigers deftige Hackfleisch-Pfanne


Rezept speichern  Speichern

mit grünen Stangenbohnen und Hokkaidokürbis

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 08.10.2020



Zutaten

für
500 g Stangenbohnen, grüne, frisch
½ Hokkaidokürbis(se), ca. 250 g
1 große Zwiebel(n)
300 g Kalbshackfleisch, alternativ Rinderhackfleisch
200 ml Tomatensaft
½ TL Basilikum, getrocknet
¼ TL Salz, für die Stangenbohnen
1 Msp. Natron, für die Stangenbohnen
¼ TL Kräutersalz
Salz und Pfeffer, frisch aus der Mühle, zum Abschmecken
einige Basilikumblätter als Garnitur
etwas Sahne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Bei den Bohnen Stiel und Blütenansatz abschneiden und diese dann in ca. 1,5 - 2 cm große Stücke schneiden. Die Bohnen in einen Topf geben. So viel Wasser dazugeben, dass sie gut bedeckt sind. Salz und das Natron dazugeben, aufkochen lassen und ca. 10 Minuten kochen lassen, abgießen und an die Seite stellen.

Kürbis waschen, halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen. Eine Hälfte für ein anderes Gericht verwenden. Die andere Hälfte in 2 cm dicke Streifen schneiden und dann würfeln.

Zwiebeln schälen und grob würfeln.

Eine Pfanne erhitzen und darin das Hackfleisch gründlich anbraten, es soll leicht braun werden. Ich brate in der Regel ohne Fett an (wer das nicht mag, der gibt zuerst etwas Pflanzenöl in die Pfanne, lässt das heiß werden und gibt dann das Hackfleisch dazu). Das dauert ca. 10 Minuten. Nun die Zwiebeln dazugeben, vermischen und weitere 5 Minuten anbraten. Mit dem Tomatensaft ablöschen. Das getrocknete Basilikum, Kräutersalz und die Kürbiswürfel unterrühren. Bei geschlossenem Deckel etwa 8 - 10 Minuten garen lassen. Nun die Bohnen dazugeben, unterrühren und weitere 2 - 3 Minuten schmoren lassen. Sämtliches Gemüse sollte noch etwas Biss haben. Mit Salz und Pfeffer frisch aus der Mühle abschmecken.

Auf Teller geben und auf jeden Teller 1 EL Sahne und einige Basilikumblätter geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.