Möhrensuppe mit Ingwer und Kurkuma


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Kokosmilch oder Sahne - vegan

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.10.2020



Zutaten

für
450 g Möhre(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 m.-große Kartoffel(n)
40 g Ingwer, frisch
40 g Kurkuma, frisch
1 Orange(n), den Saft davon
500 ml Wasser
2 TL Olivenöl
etwas Chili, frisch
Salz und Pfeffer
n. B. Petersilie
n. B. Nüsse, geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zuerst die Zwiebeln schälen und würfeln. Dann in einem Topf mit Olivenöl glasig dünsten. Möhren und Kartoffel schälen und ebenfalls klein schneiden. Ingwer, Kurkuma und Chili in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Möhren und den Kartoffelwürfeln zu den Zwiebeln geben. Weitere 3 Minuten dünsten, mit dem Orangensaft ablöschen und das Wasser hinzugeben. Bei geringer Hitze zirka 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Jetzt die Suppe pürieren sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps: Die Suppe ist so einfach und kann nach Belieben verändert werden.
Bei mir darf die Petersilie nicht fehlen. Geröstete Nüsse oder Kerne geben der Suppe noch etwas Pfiff.

Zu diesem Rezept gibt es ein Video auf meinem YouTube Kanal:
https://youtu.be/GUHEN_KZE7s

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KarinKnorr

Sehr schön. Ich nehme auch meistens Pulver. Das habe ich immer zur Hand. Liebe Grüße, Karin

16.04.2021 08:17
Antworten
schlauermatz

Habe dies Rezept heute probiert und wir fanden die Suppe sehr lecker. Allerdings habe ich eine Gemüsebrühe anstatt Wasser genommen. Auch habe ich die Menge der Flüssigkeit erhöht. Ich mag Suppen nicht so breiig. Frischen Kurkuma hatte ich nicht und habe es durch Pulver ausgetauscht. Ich weiß nicht ob es geschmacklich einen großen Unterschied macht. Mit diesen kleinen Änderungen hat es uns gut geschmeckt. Vielen Dank Sabine

15.04.2021 22:21
Antworten
KarinKnorr

Das ist sehr schade. Ich habe dieses Süppchen mit meinen Gruppen so oft gekocht und sie war immer lecker. Danke für dein Feed Back und liebe Grüße, Karin

17.10.2020 16:50
Antworten
silvermonlight

Von den Zutaten her sicher ein sehr gesundes Süppchen, doch vom Geschmack nicht überzeugend. Hatte irgendwie einen bitteren Beigeschmack. Lag vielleicht daran, dass ich den Kurkuma mit Schale verwendet habe. Habe deshalb noch mit einem Eßlöffel Zucker und dem Saft einer Zitrone nachgewürzt, dass hat es etwas verbessert. Trotzdem würde ich diese Suppe keinem Gast vorsetzen wollen.

16.10.2020 19:20
Antworten