Gefüllte Hefeteigbällchen mit Pudding-Butter-Creme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

unkompliziert und schnell zubereitet mit unzähligen Variationsmöglichkeiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 13.01.2021



Zutaten

für
300 g Mehl
¼ Würfel Frischhefe, alternativ 1/4 Tüte Trockenhefe
150 ml Wasser, warm
½ TL Zucker
1 TL Salz
15 g Olivenöl
½ Tüte/n Vanillepuddingpulver
120 ml Vollmilch
100 ml Sahne
3 EL Zucker
1 EL Butter

Zum Bestreuen:

Zucker
Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Für den Hefeteig wird das Mehl in eine Schüssel gefüllt und in der Mitte eine Mulde gedrückt. Anschließend wird die Hefe in die Mulde gebröselt und mit der Hälfte des warmen Wassers übergossen. Nun wird der Zucker darüber gestreut und mit etwas Mehl vom Schüsselrand bedeckt. Anschließend wird die Schüssel mit einem Geschirrtuch abgedeckt und 10 bis 15 Minuten ruhen gelassen, bis die Hefe eine kleine Schaumkrone gebildet hat.

Nun werden die restlichen Zutaten (Olivenöl, Salz, übriges warmes Wasser) zu der Hefe-Wasser-Mischung hinzugefügt und und zu einem glatten Hefeteig verknetet. Sollte der Teig noch kleben, wird Mehl hinzugefügt. Am besten nutzt man dazu die Hände, um die Konsistenz zu erfühlen. Wichtig ist, dass er nicht mehr klebt, sondern geschmeidig ist.

Nun wird der Teig zu einer Kugel geformt und in die Schüssel zurückgelegt. Anschließend wird die Schüssel mit einem Tuch wieder abgedeckt und für mindestens 30 Minuten (besser ist ca. eine Stunde) an einem warmen Ort platziert. Wenn sich das Volumen verdoppelt, besser verdreifacht hat, kann er weiterverarbeitet werden.

In der Zwischenzeit wird der Pudding zubereitet, wobei weniger Milch genutzt wird, als auf der Verpackung empfohlen wird, um eine schöne, zähe Konsistenz zu erzielen. Nachdem der Pudding leicht abgekühlt wird, wird die Butter hinzugefügt. Der Pudding wird nun gerührt, bis die Masse geschmeidig und cremig ist.

Nachdem der Teig aufgegangen ist, werden nun Kugeln hieraus geformt. Zu empfehlen ist, die Kugeln nicht all zu groß zu formen. Sie sollten einen Durchmesser von 5 - 8 Zentimeter haben. Nun wird in jede Kugel eine Vertiefung hineingedrückt und die Pudding-Butter-Creme vorsichtig mit einem Löffel hineingefüllt. Die Kugeln werden nun vorsichtig verschlossen und können je nach Belieben verziert werden. Dafür werden die Kugeln z. B. in Zucker oder Schokostreuseln gerollt. Sollte noch Pudding-Butter-Creme übrig sein, darf diese natürlich auch zum Verzieren genutzt werden.

Die gefüllten Hefeteigbällchen werden nun auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech gelegt, wobei darauf zu achten ist, dass zwischen den Hefeteigbällchen ausreichend Platz ist. Beim Backen gehen die Bällchen auf. Nun werden sie bei ca. 20 - 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze, 2. Schiene von unten, gebacken, bis sie leicht bräunlich sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.