Franzbrötchen à la Didi


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 06.10.2020



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

275 ml Milch
70 g Butter
500 g Mehl
2 Tüte/n Trockenhefe
70 g Zucker
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

100 g Butter, weiche
100 g Zucker
3 TL Zimt

Außerdem:

2 EL Milch zum Bestreichen
extra Mehl für die Arbeitsfläche
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Für den Teig in einem Topf die Milch mit der Butter erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Mehl in eine Schüssel geben. Hefe darüber streuen. Übrige Zutaten dazu geben und mit der Milch-Buttermischung verrühren. Mit den Knethaken etwa 5 Min. zu einem Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Min. gehen lassen.

Für die Füllung Butter mit Zucker und Zimt verrühren.

Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann zu einem Rechteck ausrollen. Die Füllung darauf verstreichen. Über die lange Seite fest aufrollen. Mit einem Messer oder einer Teigkarte Stücke abschneiden, die eine leichte Trapezform haben, also immer etwas schräg abschneiden, dann das Messer drehen und wieder schräg abschneiden. Die Teigstücke mit der längeren Seite nach unten auf die Arbeitsfläche legen. Mit dem Stiel eines Kochlöffels die schmälere Seite nach unten drücken, sodass sich die aufgewickelten Seiten nach oben drehen.

Die Franzbrötchen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und weitere 10 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Die Brötchen mit Milch bestreichen und dann auf der mittleren Schiene in etwa 15 Min. goldbraun backen.

Vom Blech nehmen und abkühlen lassen oder warm genießen.

Das Rezept ergibt 10 Franzbrötchen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieterfreundt

Hallo vierbeiner, Vielen Dank für das Bild

08.05.2021 13:09
Antworten
dieterfreundt

Hallo vierbeiner, Vielen Dank für den Kommentar

06.05.2021 19:19
Antworten
vierbeiner

Die Franzbrötchen sind der Hammer! Total lecker! Der Teig lässt sich super verarbeiten, die gibt es auf jeden Fall immer wieder.

05.05.2021 15:11
Antworten