Böhmische Dalken, Powidl, Walnussparfait, Mousse au Chocolat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 20.10.2020

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

180 Min. normal 18.10.2020



Zutaten

für

Zutaten für die böhmischen Dalken:

15 g Frischhefe
360 g Milch
80 g Eigelb
260 Mehl
40 Butter, weiche
8 g Salz
8 g Vanillezucker
60 g Eiweiß
40 Zucker
n. B. Butterschmalz oder Öl zum Ausbacken

Zutaten für den Powidl:

250 g Backpflaume(n)
300 ml Portwein
1 Vanilleschote(n)
1 Zimtstange(n)

Zutaten für das Walnussparfait:

400 g Sahne, geschlagen
3 Eigelb
1 Ei(er)
140 g Honig
½ Vanilleschote(n)
2 Blatt Gelatine, eingeweicht
250 g Walnüsse, gehackt

Zutaten für die Mousse au Chocolat:

200 g Schokolade oder Kuvertüre, dunkle, mind. 50 % Kakao, geschmolzen
1 Ei(er)
2 Eigelb
25 g Zucker
300 Sahne, geschlagen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Stunden Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 3 Stunden
Für die böhmischen Dalken Hefe, Milch, Eigelb, Mehl, Butter, Salz und Vanillezucker zu einem glatten Teig verrühren. Eiklar mit Zucker zu Schnee aufschlagen und unter den Teig heben.

Den fertigen Teig mindestens 15 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen und anschließend in einer Augenpfanne zu Dalken ausbacken.

Für den Powidl die Pflaumen zusammen mit den Gewürzen und dem Portwein in einem dichten Gefäß etwa 48 Stunden einlegen. Gelegentlich rütteln. Zur weiteren Zubereitung die Gewürze entfernen und die Pflaumen mit dem Blitzhacker oder Fleischwolf zu einem Mus verarbeiten.

Für das Parfait die Eigelbe zusammen mit dem Honig und der Vanille auf dem Wasserbad schaumig aufschlagen, bis die Masse ca. 72 °C erreicht. In der noch warmen Masse die kalt eingeweichte Gelatine auflösen.

Anschließend die Masse kalt rühren, bis sie unter 30 °C hat. Zu diesem Zeitpunkt die geschlagene Sahne und die Walnüsse unterheben. Das Parfait in beliebige Formen füllen und dann mindestens vier Stunden einfrieren.

Für die Mousse au Chocolat die Eigelbe, das Ei und den Zucker auf dem Wasserbad schaumig aufschlagen, bis die Masse ca. 72 °C erreicht. Wenn die Masse unter 40 °C erreicht hat, die flüssige Kuvertüre unterrühren. Jetzt alles auf unter 30 °C kalt rühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Schokoladenmousse vier Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Dieses Rezept hat Nils in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 2 in der Undercover-Koch-Woche - am Dienstag, dem 20.10.2020, als Nachspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krimi01

Werde ich auf jedenfall Nachkochen

23.10.2020 20:39
Antworten