Petersilienwurzelsuppe mit karamellisierten Zwiebeln, Granatapfel und fränkischem Bauernbrot


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 07.10.2020

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 05.10.2020



Zutaten

für

Zutaten für die Petersilienwurzelsuppe:

500 g Petersilienwurzel(n)
400 g Kartoffeln, festkochend
6 m.-große Zwiebel(n), weiße
6 EL Olivenöl
300 ml Weißwein
200 ml Sahne
500 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Butterschmalz
2 EL Mehl
2 EL Speisestärke
3 EL Zucker
1 TL Salz
1 Granatapfel
100 ml Öl, neutrales
etwas Dill, frisch
4 EL Naturjoghurt

Zutaten für das fränkische Bauernbrot:

Für den Sauerteig:

100 g Roggenvollkornmehl
50 g Roggenmehl Type 1150
150 g Wasser (40 °C)
15 g Anstellgut

Für den Hauptteig:

Sauerteig
200 g Roggenmehl Type 1150
100 g Weizenmehl Type 1050
50 g Weizenvollkornmehl
175 g Wasser (50 °C)
9 g Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 30 Minuten
Die Petersilienwurzeln säubern und in Würfel schneiden, die Kartoffeln schälen und würfeln. Die
Granatapfelkerne auslösen.

1 Zwiebel fein schneiden und im Olivenöl glasig dünsten, Petersilienwurzeln und Kartoffeln dazugeben, kurz mit anschwitzen und mit Weißwein und Brühe ablöschen. 20 min köcheln lassen.

Währenddessen die übrigen Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in eine Plastiktüte geben. 1 TL Salz und den Zucker dazugeben und alles gut durchschütteln. 5 min durchziehen lassen. Dann Mehl und Stärke dazugeben, nochmals durchschütteln und die Zwiebeln in ein Sieb schütten, damit das überschüssige Mehl abgesiebt wird.

Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelringe darin knusprig braten.

Aus Öl und frischem Dill ein Gewürzöl herstellen – es schmeckt am besten, wenn es schon einige Tage vorab durchziehen kann.

Die Sahne zur Suppe geben und die Suppe mit dem Pürierstab glatt mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit dem Gewürzöl beträufeln und mit Joghurt, Granatapfelkernen und Zwiebelringen garnieren.

Die Sauerteigzutaten vermengen und 20 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

Vor dem Backen alle Zutaten für den Hauptteig 5 Minuten auf niedrigster Stufe und weitere 2 Minuten auf zweiter Stufe zu einem leicht klebenden Teig verarbeiten (Teigtemperatur ca. 28 °C).
90 Minuten Teigruhe bei ca. 20 °C, nach 45 Minuten ausstoßen. Den Teig rundwirken und mit Schluss nach unten in einen gut bemehlten Gärkorb setzen. 45 Minuten Gare bei ca. 20 °C.
Bei 250 °C fallend auf 220 °C mit Schluss nach oben 50 Minuten mit Dampf backen.

Das Brot zur Suppe reichen.

Dieses Rezept hat Angelika in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 3 aus Bayreuth - am Mittwoch, dem 07.10.2020, als Vorspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

19birgit61

Mir haben beim Zuschauen (Das perfekte Dinner) schon die Zutaten gut gefallen. Sie ist mega lecker. Sie wurde allerdings bei mir sehr dick, aber das habe ich mit viiieeel Wein und selbstgemachter Hühnerbrühe verlängert.

14.10.2020 17:27
Antworten