Rotes Doradenfilet im Friséebett alla Francesca


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

serviert mit einer bunten Fusillibeilage, Rezept aus Ligurien, Italien

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.09.2020



Zutaten

für
2 Doradenfilet(s), à 250 g, frisch oder TK
1 EL Zitronensaft
1 TL, gestr. Salz
2 EL, gehäuft Weizenmehl Type 405
2 Prise(n) Salz
4 EL Olivenöl zum Braten, extra vergine

Für die Tomatensauce:

4 m.-große Tomate(n), rot, vollreif
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
2 kleine Chilischote(n), frische, grün oder TK
80 ml Tomatensaft
2 TL Kräuter, italienische, TK oder getrocknet
1 TL Oregano, frisch oder getrocknet
1 TL Thymian, frisch oder TK
2 Salbeiblätter, getrocknet
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
2 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
2 EL Tomatenmark
2 EL Pecorino, fein geraspelt

Für das Dressing:

1 EL Aceto balsamico di Modena
1 EL Orangensaft
2 EL Olivenöl, extra vergine
1 Prise(n) Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle

Zum Garnieren:

1 kl. Kopf Friséesalat
2 EL Schnittsellerieblätter, frisch oder TK
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die aufgetauten oder frischen Fischfilets abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Mit dem Zitronensaft beidseitig einreiben. Das Salz unter das Mehl mischen und bereithalten. Die Zutaten für das Dressing zusammen mischen.

Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, die grünen Stielansätze und die Körner entfernen. Die Viertel längs und quer halbieren. Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen. Die kleinen grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen.

Die oben genannten Zutaten mit 2 EL Olivenöl in einem Topf 2 Minuten schmoren, anschließend mit dem Tomatensaft ablöschen. Alle Zutaten von Kräutermischung bis Salz zugeben und 3 Minuten köcheln lassen. Die weiteren Zutaten bis auf den Pecorino zugeben und verrühren.

Gewaschene und sortiere Friséeblätter auf den Serviertellern anrichten. Von dem frischen Schnittsellerie die Blätter abzupfen und grob hacken.

Die Fischfilets beidseitig dünn mit dem Mehl bestreuen. Das restliche Olivenöl in einer hinreichen großen Pfanne erhitzen und die Filets beidseitig bei moderater Hitze gar braten, aber nicht braun werden lassen. Die Sauce erwärmen, aber nicht kochen. Das Dressing über den oberen Salatteil träufeln und die fertigen Filets auf dem Salatteil ohne Dressing platzieren.

Den Pecorino in die Sauce rühren und diese über die Fischfilets verteilen, garnieren und als Secondo Piatto servieren.

Anmerkung:
Im Bild wurde als Beilage knusprig-bunte Fusilli alla Francesca gewählt. Das Rezept findet man hier https://www.chefkoch.de/rezepte/3918181598178091/Knusprig-bunte-Fusilli-alla-Francesca.html.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.