Braten
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Käse
Lactose
Nudeln
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Farfalle mit Hackbällchen und Ricottasoße

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.04.2002 996 kcal



Zutaten

für
400 g Nudeln (Farfalle)
Salz und Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 Scheibe/n Toastbrot
350 g Hackfleisch
1 Ei(er)
300 g Frischkäse (Ricotta)
4 EL Petersilie gehackt
3 EL Mehl
6 EL Öl
400 g Tomate(n)
2 EL Balsamico
3 EL Basilikum gehackt
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Limettensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
996
Eiweiß
40,74 g
Fett
52,47 g
Kohlenhydr.
89,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nudeln in Salzwasser bissfest garen, abgießen, abtropfen lassen. Toast fein zerbröseln, mit Hack, Ei, 100g Ricotta, Petersilie, Knoblauch, Pfeffer und Salz vermengen. Aus der Masse etwa 30 walnussgroße Hackbällchen formen, in Mehl wenden und im heißen Öl in ca. 8 Min. goldbraun braten. Tomaten vierteln, entkernen, würfeln. Mit Essig, Pfeffer, Salz, Basilikum vermengen. Brühe erhitzen, restlichen Ricotta, Limettensaft einrühren. Hackbällchen, Nudeln in die Soße geben, kurz erhitzen, würzen. Tomaten unterheben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claudi64572

Schönes Rezept. Familie happy. Danke

27.11.2017 13:31
Antworten
xXAgnieszkaXx

hallo also im großen und ganzen ein sehr leckeres nudelgericht hat uns sehr geschmeckt :-) ich hab nur noch Zwiebeln ins hackgemisch und auch in die Soße getan und mehr Soße gemacht weil dass nach sehr wenig aussah :- außerdem hab ich auch angebraten ne lauchwiebeln genommen und Paprika und paprikagewürz in die Soße hat sehr lecker geschmückt balsamico habe ich weggelassen LG

20.04.2016 14:26
Antworten
Happiness

Hallo Ein sehr schönes Rezept. Ich habe etwas mehr Sauce gekocht (dafür etwas weniger Öl genommen). Bei uns gabs dazu Farfalle. Liebe Grüsse Evi

18.08.2014 10:01
Antworten
Franya

Wir haben es heute nachgekocht, nur etwas abgewandelt. Die Tomaten haben wir vorgekocht und enthäutet und etwas Frühlingszwiebeln gab es noch. War wirklich sehr lecker und das Rezept wurde auch gespeichert :-)

08.10.2011 19:40
Antworten
LuckyMe_

Dieses äußerst leckere Gericht, gab es bei uns grade eben zum Abendessen. Alle waren begeistert und haben nach mehr verlangt !! Super super lecker :) Und DANKE für solch ein tolles Gericht...

13.08.2011 19:19
Antworten
liebtessen

Hallo, Heute gab es bei uns dieses überaus leckere Essen und obwohl mein Mann kein Pasta-Fan ist,kam ein l Lob in höchsten Tönen. Liebe Grüsse.liebtessen

05.12.2005 20:18
Antworten
kat1975

Das war wirklich sehr, sehr lecker! Der feine Ricotta-Geschmack in Kombination mit Tomaten und Limetten - etwas völlig Neues und dabei auch noch köstlich! Kleine Abwandlung: Ich habe eine Prise Zucker in die Soße getan, so war sie nicht ganz so sauer. :-)

03.12.2005 18:20
Antworten
Tinka

Sehr lecker! Aber irgendwie gefallen mir die Hackbällchen da nicht so bei. Überdecken den feinen Limetten/Ricotta ziemlich. Nächstes Mal gibt es die Farfalle ohne Bällchen als Vorspeise und die Hachbällchen hinterher :-)

18.07.2005 19:10
Antworten
aschpazi

Habe das Rezept gestern gekocht und großes Lob von meiner Familie bekommen! Nächstes Mal würde ich aber nur die Hälfte des Balsamico nehmen. Vielen Dank an hobbyköchin! aschpazi

05.06.2005 12:13
Antworten
pattilein

Habe es heute mal gekocht und muß sagen das ist super gut und die Kinder sind begeistert gewesen.Vielen dank für das Rezept.

05.03.2005 19:06
Antworten