Zucchini-Hackfleisch-Pfanne

Zucchini-Hackfleisch-Pfanne

Rezept speichern  Speichern

low carb, clean

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 07.12.2020 530 kcal



Zutaten

für
180 g Tatar oder Rinderhackfleisch
500 g Zucchini
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
200 g Kräuterfrischkäse (Exquisa Kräuter Fitline 0,2 %)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Currypulver
Muskatpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zwiebeln schälen und schneiden. Ich mag gerne Halbringe, aber das ist Geschmackssache. Die Zwiebeln in einer großen Pfanne scharf anbraten.

Währenddessen die Zucchini längs vierteln und in schmale Scheiben schneiden. Ich nehme das Kerngehäuse immer raus, damit es nicht so stark wässert.

Die Zucchinischeiben mit in die Pfanne geben. Alles so lange braten, bis die Zucchini weich sind.

Wenn es schnell gehen muss, einfach das Hackfleisch dazu in die Pfanne geben und weiter braten. Abschließend den Knoblauch in die Pfanne pressen oder klein hacken. Den Frischkäse dazugeben und unterrühren. Nun kann man das Gericht nach Belieben abschmecken, am besten mit Salz, Pfeffer, Paprika, etwas Muskat und Curry.

Alternativ kann man die drei Zutaten auch einzeln braten. So bekommt das Gericht etwas mehr Röstaroma. Am Ende wieder alles in die Pfanne geben.

Ich esse es gern ohne Nudeln o. Ä. als Low-Carb-Gericht. Natürlich passen Nudeln und Reis hervorragend dazu. Das Gericht ist auch beliebig erweiterbar mit bspw. Feta, Kartoffeln oder Nudeln.

Um Fett zu sparen, nehme ich den Exquisa Fitline und es wird trotzdem schön cremig, aber es tut auch jeder andere Frischkäse, das ist wie immer Geschmackssache.

Mit den angegebenen Mengen ist die Portion recht üppig, aber liegt nicht schwer im Magen. Es ist eigentlich das perfekte schnelle Abendessen nach dem Training.

ca. 14 g Fett
31 g Kohlenhydrate
67 g Protien
530 Kcal



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmeli75

30g kohlenhydrate sind aber nicht unbedingt als low carb zu bezeichnen., zumindest nicht, wenn man streng nach low carb lebt.

07.12.2020 19:18
Antworten