Emmas Einhorntorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

150 Min. normal 12.11.2020



Zutaten

für

Für den Biskuit:

8 Ei(er)
250 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver

Für die Füllung:

800 g Magerquark
300 g Fruchtjoghurt (Himbeerjoghurt)
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
500 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
4 EL Zucker
1 kg Himbeeren

Für die Buttercreme:

300 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Für das Frosting:

250 g Butter
Salz
1 Pck. Vanillezucker
200 g Puderzucker

Außerdem: zum Einfärben

n. B. Heidelbeeren, frische, püriert und passiert
n. B. Himbeeren, frische, püriert und passiert
n. B. Matchapulver
n. B. Kurkuma
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 20 Minuten
Ofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen.

Für die Buttercreme mit dem Puddingpulver und Zucker einen Pudding nach Anleitung kochen. Kaltstellen, bzw. auf Raumtemperatur auskühlen lassen.

Für den Biskuit die Eier trennen und die Eiweiße aufschlagen, wenn sie fast steif sind, den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis die Masse steif und glänzend ist. Die Eigelbe hinzufügen und vorsichtig mit einem Spatel unterheben. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und ebenfalls vorsichtig unterheben. Die Hälfte des Teigs in eine gefettete 24er Springform geben und ca. 20 - 25 Minuten im Ofen backen. Anschließend die andere Hälfte des Teigs backen. Nachdem der Biskuit vollständig ausgekühlt ist, jeweils 2 Mal quer durchschneiden.

Für die Füllung den Quark mit Joghurt, Zucker und Vanillezucker gut verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Sahne mit 4 EL Zucker und Sahnesteif aufschlagen. Anschließend unter die Creme heben.

Den unteren Boden des Biskuits in die gereinigte Springform zurücklegen, etwas Creme darauf verteilen. Anschließend Himbeeren darauf verteilen und nochmals mit einer Schicht Creme bedecken. Einen weiteren Boden drauflegen, etwas andrücken und wieder Creme und Himbeeren auftragen. Diese Schritte wiederholen, bis die gewünschte Höhe erreicht ist, oder alle Böden verarbeitet sind. Ein Biskuitboden ist die letzte Schicht.

Ring der Springform abnehmen. Den Rand glatt streichen und eventuell mit Creme und Himbeeren Löcher füllen. Kaltstellen.

Für die Buttercreme zimmerwarme Butter mit dem Handmixer auf höchster Stufe schlagen, bis sie fast weiß ist. Anschließend Pudding mit dem Handmixer nach und nach unterrühren.

Torte aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Buttercreme eindecken. Erneut kaltstellen.

Für das Frosting Butter mit Salz und Vanillezucker auf höchster Stufe aufschlagen, bis die Butter fast weiß aussieht. Anschließend nach und nach gesiebten Puderzucker hinzugeben und gut unterrühren. Anschließend auf 4 Portionen aufteilen und einfärben. Achtung! Nicht zu viel Matchapulver bzw. Kurkuma verwenden und gelegentlich Geschmacksprobe machen (kann sehr intensiv färben und schmecken). Eventuell kurz kaltstellen. Lässt sich besser verarbeiten, wenn es etwas fester ist.

Frosting in einen Spritzbeutel füllen und Torte damit verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.