Schokoladenpudding, selbstgemacht


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (79 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.10.2005 241 kcal



Zutaten

für
50 g Schokolade (Zartbitter)
500 ml Milch
1 EL Kakaopulver
50 g Zucker
2 EL Speisestärke

Nährwerte pro Portion

kcal
241
Eiweiß
5,75 g
Fett
8,67 g
Kohlenhydr.
34,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Schokolade mit 300 ml Milch in einen Topf zum Kochen bringen. Rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Die restlichen 200 ml Milch mit Kakao, Zucker und Speisestärke mit Schneebesen verquirlen. Anschließend zu der Schokomilch geben und noch mal unter Rühren aufkochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, dieser Schokoladenpudding hat uns sehr gut geschmeckt. Habe die Osterschoki-Reste hineingegeben - optimal! Liebe Grüße W o l k e

09.05.2020 13:38
Antworten
Pepperhanna

Das Rezept ist ja schon vor Urzeiten eingestellt worden, und zum Glück hab ich's jetzt per Zufall gefunden. Ich kann nur sagen: Phantastisch! Adieu, Tütenpulver. Erstens geht es verblüffend einfach, und zweitens schmeckt es um Längen besser, gar nicht zu vergleichen mit gekauftem Puddingpulver. Ich hatte etwa ein Drittel der Milch durch Sahne ersetzt, das Ergebnis war wunderbar cremig und sehr schokoladig. PS: Frage an das Chefkoch-Team - findet die Redaktion wirklich, dass es eine Verbesserung ist, Kommentare jetzt nur noch häppchenweise lesen zu können und sich dabei einen Wolf klicken zu müssen? Das war früher wesentlich user-freundlicher.

08.12.2019 21:46
Antworten
Miamau

Also das Rezept ist einfach nur klasse .... Frage nach 《Kommentare lesen 》von Pepperhanna finde ich durchaus berechtigt. War früher wesentlich besser ....

14.12.2019 21:53
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das Rezept gab es gestern zum Neujahr Essen, war sehr lecker. Lg Omaskröte

02.01.2019 14:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich hab das Rezept für den Schokoladen Pudding vor letzte Woche mal ausprobiert, und ich muss sagen einfacher geht's gar nicht. Man braucht nicht viele Zutaten und es schmeckt viel viel besser als das Tütenzeug aus dem Supermarkt. Ich esse echt selten Pudding aber ich werde in Zukunft öfters mal einen essen da weiß ich wenigstens was drinnen ist.

19.05.2018 17:17
Antworten
Eisi52

Fantastisch, seit heute koch ich Pudding nur noch selbst, die Zutaten hat man eh immer im Haus und man kann schön variieren, mit verschidenen Schokoladensorten & Aromen Vielen Dank Mathias

22.05.2006 23:40
Antworten
nudlwoigler

Hallo Tigerbär, bei uns gibt es ab jetzt keinen Tütenpudding mehr. Jetzt weiß ich endlich wohin mit den Schokoladenresten. @bathenie: Habe reinen Kakao verwendet und mit dem Zucker ein klein wenig gespart. Fand ihn überhaupt nicht zu süß und super schokoladig. Bei uns gibt es sonst nich viel Süßes! Sehr gutes Rezept! Martina

27.03.2006 08:55
Antworten
bathenie

Hallo, mir ist seit dem ich das Rezept probiert habe nicht mehr bewusst, wo die Arbeitserleidchterung bei fertigem Pudding-Pulver sein soll!??? Es ist total easy, nur war der Pudding für mein Empfinden viel zu süß und auch extrem schokoladig. Versteht mich nicht falsch, ich kann ohne Probleme eine 300 g Tafel Schokolade in 20 Minuten "verschlucken" aber bei dem Pudding war es mir etwas zu viel. Mächstes Mal nehme ich weniger Zucker und keinen Kakao mehr. Aber dann bin ich sicherlich begeistert! Danke für die neue Erkenntnis! bathenie

10.03.2006 13:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallöchen!! Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass die Zartbitterschokolade den Geschmack etwas verdirbt. Ich habe hier nun einige Rezepte ausprobiert und bin zu folgendem Schluss gekommen: Wenig bis garkeine Schokolade nehmen (nur herben Kakao) und einen Teil der Milch durch 1 Becher Sahne (200ml und 800ml Milch) zu ersetzen. So bekomme ich eine cremiges und trotzdem schokoladiges Ergebnis. LG! Lissi

23.01.2012 12:41
Antworten
susa_

Der Pudding wird viel zarter und schmelziger, wenn man statt der Milch Schlagsahne nimmt. Allerdings ist er dann überhaupt nix mehr für Figurbewusste ;-)

02.10.2005 20:03
Antworten