Fermentierte ganze Radieschen mit Kraut


Rezept speichern  Speichern

für bauchiges 350 ml Glas

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.08.2020



Zutaten

für
1 Bündel Radieschen
wenig Einmachgewürz
1 TL Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
einige Radieschenblätter
200 ml Wasser
10 g Meersalz oder Steinsalz, unbearbeitet und ohne Rieselhilfe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Gesamtzeit ca. 3 Tage 20 Minuten
Für ein bauchiges Glas mit 350 ml Inhalt.

Als Einmachgewürz Senfsaat, Dill, Fenchel, Koriander, Pfeffer, Ingwer, Chilischoten, Lorbeer, Piment, Nelken verwenden.

Die Radieschen mit dem Grün waschen und dann vom Grün befreien. Die Enden der Radieschen anschneiden bzw. abschneiden.

Das Glas heiß auswaschen, ebenfalls den Deckel.

Die Gewürze zusammen mit dem Radieschengrün auf den Boden geben, denn das sollte unten eingeschichtet sein, damit es dann später nicht aus der Salzlage schaut. Nun die Radieschen in das Glas schichten.

Aus dem Wasser und dem Steinsalz eine Salzlage herstellen. Das geht am besten, indem man die Lösung aufkocht und wieder erkalten lässt. Wenn das Wasser kalt ist, die Lake über die Radieschen schütten und mit einem Glasgewicht oder Steinen beschweren (ich hatte ein Glasgewicht zur Verfügung). Den Deckel leicht geöffnet oben auflegen und das Gemüse 2 - 3 Tage an einem wärmen Ort zum Fermentieren der Radieschen stehenlassen.

Dann das Glasgewicht entfernen und den Deckel richtig verschließen. Man sollte aber immer mal wieder das Glas beobachten und eventuell öffnen, falls sich noch Bläschen bilden. Das Glas dann kühl lagern, entweder im Keller oder der Kühlschrank.

Nach jeder Entnahme wieder das Glas gut verschließen, eventuell noch einmal eine Salzlage dazugießen - falls erforderlich - und die Radieschen im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.