Eierschwammerlgulasch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.09.2005



Zutaten

für
1 kg Pfifferlinge, Eierschwammerl
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Paprikapulver, edelsüß
¼ Liter Rinderbrühe oder Geglügelfond
½ Liter Sahne
½ Bund Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. Kochtopf stark erhitzen (darf ruhig rauchen).
Die Zwiebel und den Knoblauch anrösten die gewaschenen und geputzten Eierschwammerl zugeben und bei hoher Hitze mit anrösten.
Warten, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist ( wenn welche entstehen sollte) mit dem Paprikapulver paprizieren (also kurz mit anrösten).
Wirklich nur kurz, sonst verbrennt das Paprikapulver und die Sauce wird bitter.
Mit der Suppe oder dem Fond aufgießen, salzen, etwas pfeffern ,
kurze Zeit köcheln lassen, bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat.
Vor dem Anrichten die nicht zu fein gehackte Petersilie darunter mischen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Mehrmals gekocht und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, Semmelknödel rein, alles wunderbar. Besten Dank!!

13.01.2015 14:04
Antworten
zulaa081

Schmeckt sehr gut. Danke

05.10.2011 13:34
Antworten
schweigereisen

Mit der Flüssigkeit fügt man auch gleich den Obers zu. MfG aus Wien, Mario

19.07.2010 17:15
Antworten
Manu42HH

und wann kommt der Schlagobers hinein ??

19.07.2010 13:00
Antworten
bn1806

Hallo, wir haben uns genau an das Rezept gehalten, es war echt super, dazu gab`s Semmelknödel! Liebe Grüße Birgit

05.09.2008 13:50
Antworten
rolisenate

Leckeres Rezept! Habe jedoch statt den Zwiebeln Schalotten benutzt, die Schwammerl mit Weißwein abgelöscht und nicht ganz soviel Paprikapulver verwendet. Dann wirds noch ein bisschen schmackhafter. Grüße

20.10.2006 10:39
Antworten