Überbackene Champignons mit Feta und Knoblauch gefüllt


Rezept speichern  Speichern

aus der Heißluftfritteuse oder aus dem Backofen - in 20 min auf dem Tisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 11.08.2020



Zutaten

für
6 Riesenchampignons, gesäubert
200 g Feta-Käse
40 g Butter
1 Knoblauchknolle(n), jung, alternativ 3 Zehen
1 Zwiebel(n), rot
n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Fett für die Form, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 18 Minuten Gesamtzeit ca. 28 Minuten
Zwiebel schälen und in ca. 2 mm dünne Scheiben hobeln. Den Knoblauch so weit wie nötig schälen und etwa die halbe Knolle in ganz dünne Scheiben hobeln, dann mit dem Messer ein wenig hacken. Den Feta-Käse in kleine Würfel schneiden.

Die Stiele aus den Pilzen drehen und beiseitelegen.

Die Butter sowie den Knoblauch, bis auf ganz wenig davon, in die Pilzköpfe verteilen. Nun leicht salzen und pfeffern. Den gewürfelten Feta-Käse vorsichtig in die Pilzköpfe drücken. Zuerst am Rand und dabei diesen festhalten, damit er nicht reißt, dann die Mitte. Ruhig einen kleinen "Hügel" bauen, wenn es zu viel Käse ist.

Die Pilzstiele unten abschneiden und dort, wo sie hohl sind, auch mit Knoblauch und Feta-Käse füllen.

Nun die Pilze entweder in eine gefettete Auflaufform oder in den Korb der Heißluftfritteuse nebeneinandersetzen. Auf jeden Pilz eine Zwiebelscheibe legen, die Stiele sowie die restlichen Zwiebeln einfach daneben verteilen. Noch einmal ein bisschen salzen und in der Heißluftfritteuse bei 160 °C für 15 Minuten oder im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Heißluft für 18 Minuten backen. Die Zwiebeln sollen schön braun und knusprig sein, dann ist alles fertig.

Wir essen dazu einen recht sauren Salat (meist Tomate) sowie getoastetes Graubrot, auf das wir die restliche junge Knoblauchknolle reiben. Dann mit Butter bestreichen und mit Maldonsalz bestreuen. Natürlich geht auch jedes andere Salz, aber dieses schmeckt uns dazu am besten.

Die Angabe mit 2 Portionen ist als Hauptgericht gedacht, als Vorspeise reicht die Menge für 6 Personen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hi Ute_schulz, vielen Dank ... du weißt schon, für den netten Kommentar ... also, ich habe sie sicher nicht mit Öl besprüht, da ich keinen Ölsprüher besitze. Nein, ich habe sie einfach so in meine noname HLF, wo sie gerade so reingepasst haben, gesteckt. Ein wenig Öl obendrauf schadet aber sicher nicht. Probier es aus ... meine Pilze waren auch anfangs nur ein Versuch ... lG Ad

31.10.2020 14:53
Antworten
ute_schulz

Habe erst vor kurzem mir eine Heißluftfritteuse gekauft und probiere mich gerade einbißchen durch. Das Rezept ist lecker, habe leider die Zwiebeln und die Pilze nicht so schön braun bekommen. Muss man die nicht mit etwas Öl besprühen? Wie gesagt, ansonsten sehr lecker!

29.10.2020 13:52
Antworten
patty89

Hallo einfach, schnell und lecker tolle Gemüse-Beilage Danke für das Rezept LG Patty

28.08.2020 14:27
Antworten