Rotweinkuchen vom Blech


Rezept speichern  Speichern

der beliebte Rotweinkuchen mal ganz anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.09.2005 5929 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter, Halbfett
250 g Zucker
5 Ei(er), getrennt
300 g Mehl
25 g Kakaopulver
1 Pck. Backpulver
200 ml Wein, rot
100 g Schokolade, fein gehackt

Für die Glasur:

200 g Kuvertüre, Zartbitter

Nährwerte pro Portion

kcal
5929
Eiweiß
105,60 g
Fett
299,10 g
Kohlenhydr.
665,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig Butter mit Zucker sehr schaumig schlagen. Die Eigelbe nacheinander einzeln unterrühren.
Mehl mit Kakao und Backpulver vermischen und portionsweise abwechselnd mit dem Rotwein einsieben und gut unterrühren.
Das Eiweiß mit etwas Salz sehr steif schlagen und zusammen mit der Schokolade darunter heben.

Den Teig auf ein gefettetes Blech (am besten mit Backrahmen) streichen und bei 180°C etwa 35-40 min backen.

Den Kuchen abkühlen lassen. Dann die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Habe ich schon sehr oft gebacken, er sehr leckerer Kuchen und auf dem Blech ruck-zuck gebacken. Alina, danke Dir fürs Einstellen dieses tollen Rezepts! Das Bild ist noch vom Sommer, ich hatte es versäumt einzustellen. LG Inge

26.02.2017 10:54
Antworten
beatekochen

Habe das Kuchenrezept etwas erweitert.Der Kuchen war uns so zu trocken,habe auf den Teig zum Schluss Gelee drauf verteilt dann ist er etwas saftiger.Ansonsten hat er gut.

03.05.2016 13:01
Antworten
Flumy

Hey, ich habe das Rezept etwas abgeändert mit der Menge des Rotweines, anstatt 200 ml habe ich 300 ml genommen und dann einen Perlwein Lambrusco. Ich finde persönlich, da wird der Teig etwas fluffig. Der Kuchen kam sehr gut bei Familie & Freunden an ... Ich habe schon Bestellungen bekommen fürs nächste Jahr :)

28.12.2013 12:00
Antworten
Jacky5017

Hallo, der Kuchen schmeckt wirklich gut und der Rotweingeschmack kommt genau richtig hervor. Nicht zu stark, aber auch nicht zu schwach das man es nicht merkt, sondern schön angenehm. War sehr saftig und wird es sicher wiedermal geben, wenn Rotwein übrig ist ;-). lg Jacky

26.01.2012 17:15
Antworten
Komachi

Ich habe deinen Kuchen gestern für Freunde gebacken und alle (ich eingeschlossen!) fanden ihn echt super! :) Nur nach Rotwein hat er nicht mehr geschmeckt, obwohl ich mich ganz ans Rezept gehalten habe.. ist das so richtig? Für die Schokoglasur hat 500g Kuvertüre bei mir übrigens nicht gereicht. Trotzdem vielen Dank für dieses tolle Rezept! Wird es öfters geben! :)

27.02.2011 21:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein Gedicht. Hab Kollegen und Eltern was spendiert- alle waren begeistert! ( auch ohne Marmeladenfüllung) Danke!

04.03.2006 21:39
Antworten
alina1st

Hallo! Gute Idee mit der Marmelade! Eigentlich steht im Rezept aber auch Kuvertüre, nicht schokolade- insofern ist das fett unnötig. Grau kanns eigentlich naur nur dann werden, wenn man die Schokolade zu stark erhitzt hat. Macht sie aber trotzdme geschmeidiger, wenn man etwas Öl oder butter zugibt. Wer Kuvertüre nimmt, erspart sich dieses Problem aber ja :-) lg alina

14.02.2006 20:45
Antworten
NoName666

Ich habe ihn zusätzlich noch mit Marillenmarmelde gefüllt, passt gut zusammen. Und die schokolade umbedingt mit etw. Butter oder Rahm vermischen- sonst ist sie nächsten tag ein wenig "grau/weiß"!!! sonst echt empfehlenswert! Sind alle begeistert :-)

14.02.2006 20:33
Antworten
Zauberfee

Wir lieben diesen Kuchen :-) Kannte ihn bis jetzt nur als Gugelhupf, werde ihn so mal testen! Kleiner Tip, ich nehme immer Schokoladenstreusel, ist einfach und lecker! LG, Zauberfee

16.09.2005 15:37
Antworten
fanta1

Klingt lecker werde ich gleich ausprobieren

14.09.2005 22:09
Antworten