Cinnamon Roll Cookies


Rezept speichern  Speichern

leckere Mürbekekse im Schnecken - Look

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.09.2005 4354 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Halbfettbutter
200 g Zucker
1 Ei(er)
375 g Vollkornmehl
1 TL Zimt
1 Msp. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

4 EL Zucker
1 EL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
4354
Eiweiß
46,79 g
Fett
218,35 g
Kohlenhydr.
546,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Zimtmischung einfach Zimt und Zucker vermischen und beiseitestellen.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker sehr schaumig schlagen. Dann das Ei darunter rühren. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt vermischen. Nach und nach unter die Butter rühren.

Den Teig zu einem Rechteck von 20 x 30 cm ausdrücken und mit 1/2 der Zimtmischung bestreuen, dabei etwa 1 cm am Rand freilassen. Dann den Teig von der breiten Seite her aufrollen. In der restlichen Zimtmischung wälzen. Die Rollen für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 175°C vorheizen.

Den Teig in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein vorbereitetes Blech legen. In etwa 8 min goldbraun backen. Danach etwa 5 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben.

Ergibt etwa 60 Cookies.

Man kann natürlich auch normale Butter und 405-er Mehl verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

diana56

Danke für das leckere Rezept!

16.11.2019 08:34
Antworten
LadyAbby

Sehr lecker. Habe normales Mehl benutzt. Nach dem zusammenkneten kam der Teig für 30 Min in der Froster. Der Teig lässt sich dann super ausrollen. Vor dem Backen die Rolle wieder in den Froster für 30 Min. Ebenso habe ich den Tip mit dem Ei befolgt und den Teig mit Eigelb bepinselt bevor ich die Zucker-Zimt-Mischung verteilt habe. Die Backzeit musste ich auf 15 Min erhöhen, Plätzchen waren etwas dicker. Foto folgt. Von uns 4 ☆

26.02.2018 11:04
Antworten
TorchaCookieCat

Die Kekse schmecken super lecker! Leider ist der Teig bei mir sehr weich geworden, so das ich ihn nicht rollen oder überhaupt formen konnte... Ich habe mich aber ans Rezept gehalten, weiß jemand woran das liegen könnte?

15.11.2017 21:44
Antworten
ladyfender

Hallo! Ja, das liegt daran das das Fett/Mehlverhältnis nicht stimmt. Dazu kommt, das reines Vollkornmehl Flüssigkeit braucht. Deshalb hat sie wahrscheinlich so viel Butter drin. Am besten mischt man die Mehlsorten. Für die Gesamtmenge von beispielsweise 250g Mehl nimmt man 70g Vollkorn- und 180g "normales" Mehl, Type 550. Dinkelmehl geht auch sehr gut. Bei Vollkorndinkelmehl gleiches Mischungsverhältnis, beim Dinkelmehl Type 550 braucht man kein Weizenmehl zugeben. Vor allem ist zu beachten, bei 250g Mehl nimmt man 100g Zucker, gern Rohrzucker, und 150g KALTE (!!!) Butter. Wichtig ist, den Teig vor der Verarbeitung nochmal mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank zu packen. Also: verarbeiten, zur Rolle formen, in Frischhaltefolie einwickeln und kühlen ;-) Dann kann man ganz bequem die Rolle in Scheiben schneiden, ca 5mm dick, und ab aufs Blech damit.

20.11.2017 10:03
Antworten
ladyfender

Und noch was: Bitte KEINE Hablfettbutter, die enthält Wasser! Wenn es keine Butter sein soll, dann Margarine nehmen :-))

20.11.2017 10:05
Antworten
nessie1

Ich hatte die Kekse heute in der Kirche dabei. (Bei uns gibt es nach dem Gottesdienst immer Tee und Kekse) und ich kann nur sagen, die waren weg wie nichts. LG und danke für das Rezept nessie1

18.09.2005 18:30
Antworten
alina1st

Hallo nessie ja, ich habe dazu keine angeaben gemacht, weil es auch nicht unbedignt nötig ist. aber eine prise salz und genauso eine prise (etwa eine messerspitze) backpulver reichen dabei vollkommen aus... außeeinandergelaufen sind sie bei mir nicht, wenn der teig bei dir so weich war hättest du ja noch etwas mehrl unterkneten können- aber hauptsache, sie schmecken! lg alina

17.09.2005 19:56
Antworten
SaminkaChan

Wenn irgendwo im Rezept Backpulver ohne Mengenangabe steht, macht doch kein Mensch nur eine Messerspitze rein, sondern die ganze Packung! Weniger faul sein, mehr denken! Es tut mir Leid, aber ich hasse es wie die Pest wenn Zutaten nicht angegeben werden. Ich kaufe nach der Zutatenliste ein und darf hinterher nochmal losrennen weil die liebe Rezepterstellerin zu gemütlich war um ein paar Tasten auf der Tastatur zu bedienen!

02.12.2016 07:10
Antworten
Candice-Darlene

Man kann sich auch meha unnötig aufregen. ziemlich unangebrachtes überzogenes Kommentar!

18.12.2016 13:46
Antworten
nessie1

Hallo alina Du hast Die Mengenangabe von Backpulver und Salz vergessen... Ich habe die Kekse heute gebacken. Mit Hilfe von Backpapier ist es mir auch gelungen den Teig aufzurollen. Beim Backen sind die Kekse dann tierisch auseinandergelaufen... aber schmecken tun sie gut. Und außerdem riecht es herrlich in der Küche :) LG nessie1

17.09.2005 18:36
Antworten