Bobotie mit Pfirsich-Chutney, Safranreis und Salat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 24.08.2020

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

180 Min. normal 23.08.2020



Zutaten

für

Zutaten für das Chutney:

800 g Pfirsich(e), klein geschnitten
1 Apfel, entkernt, klein geschnitten
1 Handvoll Rosinen
¼ Zitrone(n), in sehr dünne Scheiben geschnitten
2 Zwiebel(n), rote, gehackt
3 Knoblauchzehe(n), gehackt
250 ml Himbeeressig
125 ml Weißweinessig
200 g Zucker
einige Kardamomsamen, 2 - 3 Stück
½ TL Pimentpulver
½ TL Zimtpulver
1 TL Kurkumapulver

Zutaten für den Bobotie:

450 g Rinderhackfleisch oder rote Linsen
1 Zwiebel(n) gehackt
200 g Mandeln, gehackte
einige Frühlingszwiebel(n), 2 - 3 Stück
1 TL Chilipulver oder Paprikapulver
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Pimentpulver
1 TL Kurkumapulver
1 TL Korianderpulver
1 TL Koriandersamen
1 EL Chutney nach Wahl
1 EL Garam Masala
100 ml Rotwein
einige Lorbeerblätter, 3 - 4 Stück
2 Aprikose(n), klein geschnitten oder 200 g Trauben, in Scheiben geschnitten

Zutaten für den Guss:

3 große Ei(er)
100 ml Milch
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver
1 TL Kurkumapulver

Zutaten für den Safran-Cashew-Reis:

1 Handvoll Cashewkerne, geröstet
5 Safranfäden, ca.
1 Tasse Basmatireis
2 Tasse/n Wasser
einige Kardamomsamen, 2 - 3 Stück
Salz

Zutaten für den Salat:

100 g Pinienkerne, geröstet
2 Pfirsich(e)
2 EL Granatapfelkerne
1 Avocado(s)
5 Port. Rucola

Zutaten für das Mangodressing:

1 Mango(s)
200 ml Balsamico, heller
1 TL Zucker
etwas Senf
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Stunden Ruhezeit ca. 7 Tage Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Tage 4 Stunden 30 Minuten
Für das Chutney das Obst mit den Rosinen, Zwiebeln, Essig und Knoblauch aufkochen, bis das Obst weich ist. Den Zucker dazugeben, umrühren und weiterköcheln lassen, bis das Chutney angedickt ist.

Dann die Gewürze dazugeben und nach etwa 15 min. die Kardamomkerne rausnehmen. Das Chutney in ein Weckglas füllen und gekühlt 1 Woche ziehen lassen.

Für den Bobotie die Zwiebel mit wenig Zucker braten, bis sie karamellisiert. Das Rinderhackfleisch mit den Zwiebeln und allen anderen Zutaten wie einen Frikadellenteig verkneten und 3 Stunden marinieren lassen.

Die Hackfleischmischung in eine Auflaufform geben und bei 180 °C im Ofen ca. 12 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Guss zubereiten. Alle Zutaten hierfür in einer Schüssel mischen. Die Eimischung auf das gebackene Hack geben und nochmal 10 – 15 min. backen.

Wichtig: Da ich meine Gewürzmsichungen alle aus Kapstadt habe, gebe ich hier das Rezept an, wie man es hier kochen würde. Ich habe Mother in Law Masala, Garam Masala und Roasted Masala benutzt. Die vegetarische Option sind rote Linsen.

Den Reis in 2 Tassen Wasser kochen. Kardamom, Salz und Safran dazugeben. Wenn der Reis fertig ist, sollte er gelb sein. Die gerösteten Cashewkerne untermischen.

Für das Dressing die Mango in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Zucker und Essig köcheln, bis das Fruchtfleisch weich ist, dann pürieren und evtl. nach Geschmack mehr Essig dazugeben. Mit Senf, Olivenöl, Pfeffer und Salz abschmecken.

Für den Salat die Früchte schneiden, mit dem Rucola auf Tellern anrichten und mit dem Dressing, den Pinienkernen und Granatapfelkernen bestreut servieren.

Dieses Rezept hat Julian in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 1 aus Hamburg - am Montag, dem 24.08.2020 als Hauptspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LeckerDas

Lecker, aber ein Gewürz-Overkill. Streng nach Rezept gekocht, sind die Mengenangaben zu hoch. Da spielt es auch keine Rolle, ob das 'Orginal-Gewürze aus Kapstadt' sind.

30.11.2020 08:28
Antworten