Zitronenmarmelade mit Sekt


Rezept speichern  Speichern

herrlich sauer und ein bisschen bitter

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.10.2020



Zutaten

für
10 Bio-Zitrone(n)
500 g Gelierzucker 2:1
125 ml Sekt, nach Geschmack
1 TL Zitronensäure

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 19 Minuten
Die Zitronen waschen, die Enden abschneiden und in ca. 2 - 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Zitronenscheiben über Nacht in einer Schüssel mit Wasser bedeckt und mit einem Tuch abgedeckt stehen lassen.

Am Morgen die Hälfte des Einweichwassers abgießen. Die Zitronen in einen großen Kochtopf umfüllen und frisches Wasser auffüllen, bis wieder alles bedeckt ist. Alles ca. 45 - 60 Minuten kochen lassen. Die Zitronenschalen müssen ganz weich sein. Die an der Oberfläche schwimmenden Kerne herausfischen. Mit dem Zauberstab die Masse pürieren, wer noch Stücke drin haben möchte, sollte nicht zu fein pürieren.

1 kg abwiegen, Gelierzucker und Zitronensäure unterrühren, zum Kochen bringen und alles 4 Minuten unter ständigem Rühren weiterkochen. Wer möchte, kann jetzt den Sekt unterrühren. Gelierprobe machen. Wenn das klappt, die Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllen, gut verschließen und bis zur Erkaltung stehen lassen.

Anmerkung:
Wer es wirklich sauer und sehr bitter mag, kann das ganze Einweichwasser zum Kochen nehmen. Mir wird es dann aber zu bitter. Es ist Geschmackssache. Der Sekt kann auch durch andere Alkoholika ausgetauscht oder auch ganz weggelassen werden. Je nach Geschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.