Tagliatelle mit indischer Kokoscurrysoße und Hähnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.10.2020



Zutaten

für
400 g Hähnchenfleisch
300 ml Gemüsebrühe
250 g Tagliatelle
3 große Tomate(n)
2 große Zwiebel(n)
1 Becher Crème fraîche
1 Dose Kokosmilch, 400 g
1 Stängel Zitronengras
1 EL Currypaste, gelb
1 EL, gehäuft Mangochutney
1 TL Tomatenmark
2 Zehe/n Knoblauch
Erdnussöl zum Braten
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Kurkumapulver
½ TL Paprikapulver
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
2 kleine Chilischote(n), getrocknet oder etwas Chilipulver
etwas Korianderpulver
Salz und Pfeffer
etwas Kräuter, italienische
Lauchzwiebel(n) zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Hähnchenfleisch mit Küchenrolle abtupfen und in Streifen schneiden. Danach mit Pfeffer, Salz und Koriander würzen und in Erdnussöl scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite legen.

Zwiebel und Tomaten schneiden. Knoblauch pressen. Ingwer klein schneiden. Zitronengras hacken.

Zwiebeln in Erdnussöl mit Knoblauch und Ingwer anbraten. Mangochutney, Tomatenmark, Kurkuma, Kreuzkümmel und Currypaste mit anbraten. Tomaten dazugeben und auch kurz anbraten. Kokosmilch, Gemüsebrühe und Crème fraîche dazugeben und aufkochen lassen. Chilis, Zitronengras, Paprikapulver und italienische Kräuter dazugeben

Die Tagliatelle dazugeben und in der Pfanne weichkochen lassen. Kurz vor Garende das Fleisch hinzugeben und kurz mitkochen lassen.

Beim Servieren mit Lauchzwiebeln garnieren.

Schmeckt erfahrungsgemäß nach 15 Minuten Ruhezeit (oder nach dem ersten Teller) noch besser!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gurke1000

Man war das lecker, so was köstliches habe ich schon lange nicht mehr gekocht. Ich habe noch Brokkoli dazu gegeben. Passte wunderbar. Danke für dieses Rezept.

08.06.2022 19:03
Antworten
Rapsfeld

Verstehe ich das richtig, dass die rohen, getrockneten Tagliatelle in der Soße gegart werden? Oder handelt es sich hierbei um frische?

29.05.2022 22:57
Antworten
Weedalf

Ich habe die Nudeln statt im Nasser in der Soße gekocht. Du kannst sie aber auch ganz normal im Wasser kochen und später hinzugeben wenn dir das lieber ist.

30.05.2022 08:50
Antworten
am1980

…. Ach ja, Tomaten habe ich auch weggelassen.😊

01.02.2022 21:27
Antworten
am1980

Hey😊 das ist eine gute Idee, werde ich probieren. Dankeschön🤗

02.02.2022 12:57
Antworten
laurinili

Hallo, noch nicht probiert aber gespeichert .... sicher, dass italienische Kräuter in ein Curry gehören bzw. mir was kann das getauscht werden? LG Laurinili

08.01.2022 14:22
Antworten
Weedalf

Das kannst du machen wie du willst :) ich mache sie auch immer seltener hinein. Streng genommen gehört Mango auch nicht in ein Curry hat mir ein Indischer Freund gesagt, etwas mit Mango ist dort eher eine Nachspeise. Ich koche dieses Gericht mittlerweile mit gehacktes statt Hühnchen. Dieses würze ich mit Kreuzkümmel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Senf und Paprikapulver. Das schmeckt noch besser. Viel Spaß beim Kochen!

02.02.2022 11:30
Antworten
christinagradtke666

Ich hab es heute nach gekocht. Hab die tomate weg gelassen weil wir es nicht mögen dafür zuckerschoten genommen. Passte auch dazu und war mega lecker. Beim nächsten Mal würde ich noch paprika oder Zucchini mit rein machen Aber ansonsten ein leckeres Rezept und uns hat es geschmeckt.

27.10.2021 14:49
Antworten
annett_sobeck68

Das Rezept ist super leicht zu kochen und sehr verständlich geschrieben. Es schmeckt megalecker, sieht sehr appetitlich aus, riecht vorzüglich und macht satt. Die Zubereitung ist unkompliziert. Ich habe zum Schluss beim Servieren noch mit Chilifäden garniert.

08.11.2020 17:55
Antworten
Weedalf

Vor dem Servieren gebe ich auch noch sehr gern nochSesam dazu.

07.10.2020 09:47
Antworten