Bewertung
(12) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.09.2005
gespeichert: 482 (1)*
gedruckt: 13.585 (64)*
verschickt: 79 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,57/Tag)

Zutaten

  Für den Mürbeteig:
150 g Mehl
75 g Zucker
Eigelb
100 g Fett
1/2 TL Backpulver
  Für den Teig: (Rührteig)
50 g Butter
50 g Zucker
Eigelb
50 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Tüte/n Vanillezucker
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß, geschlagen
100 g Zucker
  Mandel(n), gehobelt
  Für die Füllung:
2 Gläser Stachelbeeren
1 Tüte/n Puddingpulver, Vanille
2 EL Zucker
250 ml Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten einen Mürbeteigboden zubereiten:
Teig bei 160° Umluft (180° Ober- und Unterhitze) backen, bis der Boden braun wird. Das dauert etwa 15 Minuten. Den fertigen Mürbeteig schon auf einem Tortenteller mit Tortenspitze legen.

Rührteig aus den Zutaten zubereiten und Baiser:
Den Teig auf das Kuchenblech streichen und darüber die Baisermasse aus
2 geschlagenen Eiweiß und 100 g Zucker streichen. Darüber die gehobelten Mandeln streuen.
Bei 180°C Umluft (oder 200° Ober- und Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.
Wichtig: Den noch heißen Deckel in 12 gleiche Stücke schneiden.

Füllung zubereiten:
Die Menge von zwei Gläsern Stachelbeeren ist gut bemessen.
Von der Flüssigkeit 3/8 Liter abmessen.
Eine Tüte Vanillepudding mit dem Zucker in 3-4 EL kaltem Stachelbeersaft anrühren. Restsaft zum Kochen bringen, den Topf von der Kochstelle nehmen und den angerührten Vanillepudding einrühren. Nochmals aufkochen lassen. Die Stachelbeeren in diese Masse geben und vermischen. Erkalten lassen.

Bis hier kann man alles am Vortag zubereiten.

Sahne steif schlagen. Den Ring der Springform um den Mürbeteig legen, Stachelbeermasse darauf verteilen, die Sahne oben drauf streichen und die 12 Deckelstücke auflegen.

Wer keine Stachelbeeren mag, kann nach dem gleichen Rezept auch Himbeeren aus dem Garten nehmen.