Fusilli-Auflauf mit Blumenkohl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein saftig-würziger Nudelauflauf mit Gemüse, viel Mozzarella und Parmesan

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 20.07.2020



Zutaten

für
100 g Fusilli
300 g Wasser
6 g Hühnerbrühe
2 EL Olivenöl für die Form
200 g Mozzarella, gereift, grob gerieben

Für die Sauce:

6 kleine Zwiebel(n), rote
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
7 m.-große Tomate(n), rot, vollreif
2 EL Olivenöl extra vergine
2 EL Tomatenmark
50 g Tomatensaft
2 EL Kräuter, italienische, TK oder getrocknet
2 g Hühnerbrühe
100 g Wasser (Nudelwasser)
n. B. Salz und Pfeffer
60 g Parmesan, geriebener

Für das Gemüse:

60 g Brokkoli (Brokkolistängel), TK
60 g Karotte(n)
3 EL Schnittsellerie, frisch oder TK
80 g Blumenkohlröschen

Zum Garnieren:

11 Weintrauben, schwarz, kernlos
2 Blätter Friséesalat
2 EL Mandelstifte, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Mozzarella grob raspeln, falls er nur am Stück käuflich ist. TK-Ware auftauen und bereit halten.

Für die Sauce die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Stielansatz und die Körner entfernen. Bei 3 der Tomaten die Viertel grob zerkleinern und getrennt bereit halten.

Die Zutaten für die Sauce, von Tomatenmark bis Pfeffer, homogen mischen und bereit halten.

Das Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Die Hühnerbrühe darin auflösen. Die Fusilli zugeben und nach Packungsangabe al dente kochen, ca. 6 Minuten. Auf keinen Fall zu weich werden lassen, da sie ja noch gebacken werden. Abseihen, das Nudelwasser behalten und die Fusilli auf einem frischen Geschirrtuch ausbreiten.

Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. In die obere Hälfte längs Einkerbungen schneiden und quer in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Die restliche Karotte in Stifte hobeln oder schneiden.
Im Nudelwasser die Karottenscheiben und -stifte 3 Minuten blanchieren, dann mit einem Schaumlöffel herausheben. Die Stifte für das Gemüse und die Scheiben zum Garnieren getrennt bereit halten.

Vom gewaschenen Blumenkohl vom Rand aus die erforderliche Menge an kleinen Röschen mit ca. 1 cm Stiel abschneiden. Die Röschen gut abbrausen und im kochenden Nudelwasser 3 Minuten blanchieren.

Die Brühe für die Sauce verwenden. Diese abmessen und in die vorbereitete Sauce rühren. Den Rest der Brühe bis zum Schluss bereit halten.

Für die Sauce das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und rösten, bis die Zwiebeln glasig werden. Die klein geschnittenen Tomaten zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen und den Parmesan esslöffelweise unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die restlichen Tomatenviertel dazugeben und die Sauce 3 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Die Sauce sollte dünnflüssig sein, eventuell mit etwas von der restlichen Nudelbrühe verdünnen. Die Tomatenviertel herausfischen und zum Belegen bereit halten.

Den Backofen auf 180 °C Unterhitze vorheizen.

Eine mittelgroße Auflaufform mit Olivenöl einfetten und den Boden mit einem Drittel der Sauce bedecken. Die Hälfte der Nudeln darauf geben und mit dem Gemüse bedecken. Mit der Hälfte des Mozzarellas bestreuen und mit einem Drittel der Sauce beträufeln. Als nächste Schicht alle Blumenkohlröschen verwenden und mit den restlichen Fusilli abdecken. Den Rest der Sauce über die Fusilli geben und die bereit gehaltenen Tomatenviertel darauf platzieren. Mit dem Rest des Mozzarellas bestreuen und mit den Karottenscheiben garnieren.

Auf mittlerer Schiene in den Ofen geben und in 40 Minuten fertig backen.

Etwas abkühlen lassen und mit Trauben, Mandelstiften und Friséeblättern garnieren. In der Form gut warm als Beilage servieren und genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.