Reisfleisch aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ganz einfach - sozusagen ein One-Pot-Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.09.2020



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
1 Gemüsezwiebel(n)
700 g Schweinenackensteak(s) oder Putenbrust
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
3 EL Olivenöl
1 EL Honig, flüssiger
1 EL Gemüsebrühe, instant
¾ Liter Wasser, heißes
2 EL Ajvar, scharf
200 g Reis
1 Knoblauchzehe(n)
200 g Sahnejoghurt, griechischer
5 Stiel/e Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze oder 210 °C Umluft vorheizen.

Paprika putzen, Zwiebel schälen, Fleisch trocken tupfen und alles in Streifen schneiden. Die Gewürze mit 2 EL Olivenöl und dem Honig verrühren, dies mit den Paprika-, Zwiebel- und Fleischstreifen vermengen und auf einem Blech verteilen. Mit Putenfleisch ca. 15 Min. bzw. mit Schweinenacken ca. 30 Min. im Ofen braten.

Die Gemüsebrühe mit dem heißen Wasser und Ajvar verrühren, gemeinsam mit dem rohen Reis zum Fleisch geben und vermengen. Die Ofentemperatur auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft reduzieren und weitere 30 Minuten garen.

In der Zwischenzeit den Knoblauch fein hacken, mit 1 EL Olivenöl und Joghurt verrühren, mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika abschmecken.

Die Petersilie waschen und hacken und über das fertige Reisfleisch streuen. Den Joghurt dazu reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Noemi67

Vielen Dank für dieses mega, leckere Rezept. Ich habe das heute mit Kritharaki Nudeln gemacht, weil wir gestern schon Reis hatten. Wir sind begeistert wie einfach und lecker das ist. Wird auf jeden Fall nochmal gekocht. Dafür vergebe ich gerne fünf Sterne *****

13.02.2022 13:09
Antworten
Mausbär67

Sehr einfach zuzubereiten, schmeckt superlecker

12.02.2022 19:39
Antworten
sternchen181171

Sehr lecker!

15.05.2021 22:10
Antworten
Kerstin2523

Danke sehr, freut mich, dass es Dir geschmeckt hat.

27.09.2020 22:39
Antworten
Fluffieh

Heute nachgekocht und für sehr lecker befunden. Ich hatte nur normales Ajvar also nicht das Scharfe und Rapsöl (kein Olivenöl) ansonsten genau ans Rezept gehalten ! Empfehlenswert ! LG

26.09.2020 12:23
Antworten