„Cremesüppchen à la Lars“


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 21.07.2020

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 20.07.2020



Zutaten

für
1 kg Spargel
500 g Spargel (Spargelbruch), optional
1 EL Zucker
200 g Butter
150 g Mehl
200 ml Sahne
½ Zitrone(n), Saft davon
Muskat
Salz und Pfeffer
Kresse
1 Eigelb, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Zunächst den Spargel schälen, dann den geschälten Spargel in Wasser mit 1 EL Zucker und 1 EL Salz für 40 min. kochen. Den gekochten Spargel aus dem Topf holen und zur Seite legen.

Das Kochwasser nicht wegkippen, sondern die Spargelabschnitte und -schalen wieder ins Wasser packen und für weitere 30 Minuten auf schwacher Hitze mitkochen. Als nächsten Schritt das Wasser absieben, sodass es wieder ein klares Wasser ergibt.

Nun mit Butter und Mehl eine klassische Mehlschwitze anrühren. Mit der Sahne aufgießen und schrittweise unter stetem Rühren das gesiebte Spargelwasser zugeben. Mit Zitronensaft, Muskat und Pfeffer (optional ein Eigelb) die Suppe abschmecken. Vom beiseite gelegten Spargel die Köpfe abschneiden und die Köpfe beiseitelegen. Den Spargel wieder in die Suppe geben. Nun alles mit einem Stabmixer in eine cremige Suppe verwandeln.

Kurz vor dem Servieren die Suppe wieder erhitzen und die Spargelköpfe hinzufügen.
Tipp: Optional kann man auch Spargelbruch in kleinen Stücken für mehr Biss hinzufügen.

Das Süppchen mit Kresse bestreuen und servieren.

Dieses Rezept hat Steven in der Sendung „Das perfekte Dinner“ - Tag 2 in Potsdam - am Dienstag, dem 21.07.2020, als Vorspeise zubereitet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.