Rhabarber-Tränenkuchen


Rezept speichern  Speichern

schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.09.2020



Zutaten

für

Für den Kuchen:

125 g Zucker
250 g Mehl
125 g Butter oder Margarine
2 Eigelb
2 Stange/n Rhabarber

Für die Haube:

2 Eiweiß
75 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Ofen auf 180 - 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zucker, Mehl, Butter und Eigelbe gut mit der Hand verkneten, bis ein hübscher, glatter Klumpen entstanden ist. Den Teig nur auf dem Boden der mit Backpapier ausgelegten Spring- oder Wunderform verteilen.

Den Rhabarber abziehen, in 1 - 2 cm dicke Stücke schneiden und etwas in den Teig drücken. Den Teig etwa 30 Minuten backen.

Die Eiweiße mit den 75 g Zucker zusammen steif schlagen. Den Schnee auf dem Kuchen verteilen und noch einmal 5 - 10 Minuten in den Ofen stellen, bis das Eiweiß ein bisschen Farbe bekommen hat. Ich gebe nur 50 g Zucker in den Eischnee, da ich es nicht so süß mag.

Die angegebenen Mengen sind für eine Spring- oder Wunderform. Für einen Blechkuchen einfach die doppelte Menge nehmen. Der Kuchen schmeckt auch mit Kirschen sehr gut. Bitte daran denken, dass jeder Ofen unterschiedlich backt; bei mir reichen 180 °C vollkommen aus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.