Nougattaler


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (411 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 11.09.2005 5231 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter oder Margarine
1 Pck. Vanillinzucker
75 g Zucker
1 Ei(er)
250 g Mehl
½ TL Backpulver
150 g Nüsse (Haselnüsse oder nach Geschmack), gemahlen

Außerdem:

125 g Nougat
1 Becher Kuchenglasur, dunkel oder geschmolzene Kuvertüre

Nährwerte pro Portion

kcal
5231
Eiweiß
72,59 g
Fett
364,36 g
Kohlenhydr.
418,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Alle Zutaten mit dem Handrührgerät verrühren, dann kurz mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. Teig ausrollen und mit einem runden Ausstecher Taler ausstechen. Bei 180°C ca. 7 Minuten backen.

Nougat schmelzen. Nach dem Auskühlen einen Taler mit Nougat bestreichen und mit zweitem Taler zusammenkleben. Kurz trocknen lassen. Halb in flüssige Kuvertüre tauchen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xmaschrissy

Super Rezept 😋 anstatt Haselnüsse habe ich gemahlene Mandeln genommen, da ich diese mehr mag. Sehr lecker 😋

04.12.2020 11:29
Antworten
Hobbitsche

Hallöchen 👋 Wie lange kann man diese Plätzchen aufbewahren? Halten die ca 2 Wochen? Sind die dann noch genießbar?

27.11.2020 06:37
Antworten
-BreeVanDeKamp-

Bei richtiger Lagerung (luftdicht, nicht mit Plätzchen zusammen, in denen Marmelade o. Ä. ist, sonst werden sie etwas labberig) halten sie sehr gut 3-4 Wochen. Wenn man sie nicht vorher aufgegessen hat, weil sie so lecker sind...

06.12.2020 10:01
Antworten
zaksa

Hi, verwendet ihr Staubzucker oder Kristallzucker?

26.11.2020 12:59
Antworten
Schmilli

Weltklasse Rezept! Genau so muss ein Plätzchen sein. Knusprig und ganz zart. Ich bevorzuge es, diese Plätzchen nicht zu füllen, sondern bestäube sie direkt nach dem backen mit Zimtzucker. Als Aromat füge ich dem Teig Zimt oder Lebkuchengewürz bei, aber das ist reine Geschmackssache. Das Grundrezept ist wirklich perfekt!

23.11.2020 06:41
Antworten
elicinkg

Werde ich nächstes Jahr auch mal machen mit der Quadratform, super Idee. Einfach die Reihe durchstechen, ohne Reste. Habe nur noch kein Förmchen. Muss ich mal auf dem Weizhnachtsmarkt schauen. Nicole

02.12.2005 15:24
Antworten
Heddu

Hallo Nicole, Du brauchst kein Förmchen. Rolle den Teig aus und schneide mit dem Messer einmal längst und einmal quer, so bekommst Du Quadrate. LGv. Heddu

25.10.2007 11:59
Antworten
elicinkg

Hi, ja ich habe gerade gesehn, es stehen nochmal ähnliche in der Datenbank. Nougat-Taler Das Verhältnis der Zuztaten ist etwas anders. Habe es noch nicht versucht. Bin auch so süchtig nach diesen hier, dass ich die anderen gar nicht versucehn werde. Bin immer der Meinung, wenn ich ein Rezept gefunden habe, dass mir zu 100% schmeckt, probiere ich keine andere Variation. Liebe Grüße Nicole

02.12.2005 15:22
Antworten
schokimaus1980

also wie grade versprochen ... hierm meine Bewertung ... bin grade fertig geworden und kann nur sagen .... seeeeehr seeeeehr lecker!!! Ganz einfach zu machen, kaum Aufwand und dann so ein leckeres Ergebnis *perfekt* Werden sicher der Renner bei uns in Kindergarten und auch so bei Freunden und Verwandten ;) Herzlichen Dank noch mal für's Reinsetzen. Liebe Grüzle, von d. SchokiMaus P.S. hab übrigens auch die quadratform gewählt ... ist echt super und ohne Reste!!

02.12.2005 15:20
Antworten
Heddu

hallo ich habe diese superleckeren kekse vorgestern gebacken. mein sohn meinte " diese kekse sind der hammer". die eckigen habe ich auch nachgemacht, es war ganz einfach, ich habe den ausgerollten teig einfach gitterförmig geschnitten. dadurch hatte ich keine reste wie beim ausstechen. ich hoffe,das bis weihnachten noch welche übrig sind, obwohl ich schon die doppelte menge gebacken habe. lg heddu

02.12.2005 12:33
Antworten