Nougattaler


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (402 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 11.09.2005 5231 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter oder Margarine
1 Pck. Vanillinzucker
75 g Zucker
1 Ei(er)
250 g Mehl
½ TL Backpulver
150 g Nüsse (Haselnüsse oder nach Geschmack), gemahlen

Außerdem:

125 g Nougat
1 Becher Kuchenglasur, dunkel oder geschmolzene Kuvertüre

Nährwerte pro Portion

kcal
5231
Eiweiß
72,59 g
Fett
364,36 g
Kohlenhydr.
418,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Alle Zutaten mit dem Handrührgerät verrühren, dann kurz mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. Teig ausrollen und mit einem runden Ausstecher Taler ausstechen. Bei 180°C ca. 7 Minuten backen.

Nougat schmelzen. Nach dem Auskühlen einen Taler mit Nougat bestreichen und mit zweitem Taler zusammenkleben. Kurz trocknen lassen. Halb in flüssige Kuvertüre tauchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Soni15

Hab statt Nougat Nutella verwendet, die Plätzchen kamen sehr gut an!

10.02.2020 18:00
Antworten
-BreeVanDeKamp-

Seit mehreren Jahren immer wieder ein Gedicht, mache immer die doppelte Menge, damit sich der Aufwand lohnt. Und seit drei Jahren nun erfolgreich zusätzlich noch eine Fuhre vegane Nougatkekse. Wer es mal versuchen möchte, hier eine einfache vegane Variante (klappt super): Grundsätzlich alles so wie von elicinkg aufgeführt, ABER: unbedingt Margarine statt Butter (ich nehme die gute Alsan~S, da Geschmack und Konsistenz fast wie Butter ist) Ei ersetzt durch 1EL Kichererbsenmehl + 2EL Wasser (gut glattrühren und dann normal verarbeiten) - der nussige Geschmack des Kichererbsenmehls passt perfekt zu den Haselnüssen im Teig und es hat ähnliche Backeigenschaften wie Ei dunklen Nougat, Zartbitterschokolade/-kouvertüre wählen (Achtung, nur ohne Vollmilchpulver tatsächlich vegan)

15.12.2019 22:31
Antworten
Yeliz99

Super leckeres Rezept. Seit zwei Jahren immer gut gelungen. Nur dieses Jahr habe ich anstatt Butter eine Magarine benutzt. Nie wieder. Der Teig ist im Müll gelandet. Hat sehr geklebt und man konnte damit Null anfangen. Soeben habe ich einen Teig mit Butter gemacht. Jetzt passt es👍. Empfehle nur Butter herzunehmen.

11.12.2019 21:09
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch deine Nougattaler gebastelt und gleich vorne weg: einfach nur sensationell lecker. Für den Teig habe ich die gute alte Butter genommen und kein Backpulver. Der Teig ließ sich super gut auswellen, gefüllt habe ich die Kekse, indem ich kleine Nougatstücke auf ein warmes Plätzchen gelegt und dann das zweite oben drauf gesetzt habe. Das funktioniert einwandfrei. Und wie gesagt, die Plätzchen schmecken wirklich super lecker. Die werde ich bestimmt wieder machen. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

06.12.2019 19:48
Antworten
cari09

Meine Lieblings Plätzchen jedes Jahr. Im ersten Jahr hab ich den Fehler gemacht und das Rezept nur einfach gebacken, da musste ich nochmal rann ;-) Seitdem backe ich das Rezept 2-4 mal kommt drauf an. Der Teig ist sehr klebrig aber das macht der leckere Geschmack weg

03.12.2019 12:17
Antworten
elicinkg

Werde ich nächstes Jahr auch mal machen mit der Quadratform, super Idee. Einfach die Reihe durchstechen, ohne Reste. Habe nur noch kein Förmchen. Muss ich mal auf dem Weizhnachtsmarkt schauen. Nicole

02.12.2005 15:24
Antworten
Heddu

Hallo Nicole, Du brauchst kein Förmchen. Rolle den Teig aus und schneide mit dem Messer einmal längst und einmal quer, so bekommst Du Quadrate. LGv. Heddu

25.10.2007 11:59
Antworten
elicinkg

Hi, ja ich habe gerade gesehn, es stehen nochmal ähnliche in der Datenbank. Nougat-Taler Das Verhältnis der Zuztaten ist etwas anders. Habe es noch nicht versucht. Bin auch so süchtig nach diesen hier, dass ich die anderen gar nicht versucehn werde. Bin immer der Meinung, wenn ich ein Rezept gefunden habe, dass mir zu 100% schmeckt, probiere ich keine andere Variation. Liebe Grüße Nicole

02.12.2005 15:22
Antworten
schokimaus1980

also wie grade versprochen ... hierm meine Bewertung ... bin grade fertig geworden und kann nur sagen .... seeeeehr seeeeehr lecker!!! Ganz einfach zu machen, kaum Aufwand und dann so ein leckeres Ergebnis *perfekt* Werden sicher der Renner bei uns in Kindergarten und auch so bei Freunden und Verwandten ;) Herzlichen Dank noch mal für's Reinsetzen. Liebe Grüzle, von d. SchokiMaus P.S. hab übrigens auch die quadratform gewählt ... ist echt super und ohne Reste!!

02.12.2005 15:20
Antworten
Heddu

hallo ich habe diese superleckeren kekse vorgestern gebacken. mein sohn meinte " diese kekse sind der hammer". die eckigen habe ich auch nachgemacht, es war ganz einfach, ich habe den ausgerollten teig einfach gitterförmig geschnitten. dadurch hatte ich keine reste wie beim ausstechen. ich hoffe,das bis weihnachten noch welche übrig sind, obwohl ich schon die doppelte menge gebacken habe. lg heddu

02.12.2005 12:33
Antworten