Spätzle mit Puten - Zucchini - Ragout


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 11.09.2005 467 kcal



Zutaten

für
400 g Spätzle
Salz
300 g Putenfleisch (Putengulasch aus der Keule)
1 EL Öl
2 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
400 g Zucchini
1 Spritzer Zitronensaft
Pfeffer, schwarz
½ Bund Pfefferminze
250 g Joghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Spätzle kochen.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Putenfleisch darin anbraten. Knoblauch, Zwiebel und Zucchini klein schneiden. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, Zucchini, Knoblauch und Zwiebelwürfel in der Pfanne kräftig anbraten, Fleisch wieder zufügen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Minzeblättchen in Streifen schneiden und ebenfalls zufügen, mit den abgetropften Spätzle mischen. Joghurt als Klecks darauf anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Iserlohner

Habe mich genau an die Vorgabe gehalten, super!! Passt prima zu heißem Wetter. LG Jürgen

21.06.2012 13:26
Antworten
rubyfruit

Wir mögen dieses Gericht sehr gern. Das Geheimnis ist, dass man das Gesamtkunstwerk abwartet. Wenn man abschmeckt, bevor Joghurt und Minze drin sind, denkt man: Oh jee, was wird das denn. Aber dann.... :-)

28.07.2011 10:27
Antworten
kstern

Hi, ich fand das Putenragout auch gut. Allerdings mit der kleinen Abwandlung, dass ich etwas Gemüsebrühe hinzugegeben habe, damit es etwas "soßiger" wurde. Die Minze habe ich weggelassen, weil das nicht so mein Fall ist, aber dafür kräftig mit edelsüßem Paprikapulver gewürzt. Frische selbstgemachte Spätzle passen natürlich super dazu! LG kstern

17.11.2005 17:46
Antworten
CookieUK

Hi, habe heute Abend Deine Spaetzle mit Puten-Zucchini-Ragout gekocht. :-) Es war wirklich sehr gut. Ich habe zum Schluss allerdings etwas Weisswein dazugegeben, und dann einen Loeffel Saure Sahne drunter geruehrt (und den Joghurt und die Minze weggelassen). Hat sehr gut geschmeckt. Wird es oefter geben. LG & Danke

15.09.2005 20:47
Antworten