Pappardelle surf & turf

Pappardelle surf & turf

Rezept speichern  Speichern

italienische Pappardelle mit Rind und Garnelen in feiner Sahnesauce

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 10.09.2020



Zutaten

für
500 g Pappardelle
250 g Garnele(n) (White Tiger Garnelen, argentinische)
1 Rumpsteak(s) oder Rinderhüftsteak
400 g Sahne
150 ml Brühe
20 g Butter
3 TL, gehäuft Mehl
1 TL Tomatenmark
1 Prise(n) Muskat
1 TL, gestr. Salz
Pfeffer
Oregano
Basilikum
Paprikapulver
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Schuss Weißwein
4 Romatomate(n)
Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Tomaten, Zwiebel und Knoblauchzehe würfeln und beiseitestellen.

Nun das Rumpsteak in etwas Olivenöl braten, je nach Garstufe ca. 10 Min. bei mittlerer Hitze. Nach dem Braten das Steak mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Garnelen anbraten und beiseitestellen.

Die Pappardelle in Salzwasser kochen, bis sie al dente sind.

In der Pfanne, in der zuvor das Rind und die Garnelen gebraten wurden, Butter schmelzen lassen und Zwiebeln mit Knoblauch glasig braten. Dann das Mehl dazugegeben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Mehlschwitze mit einem Schuss Weißwein ablöschen und kurz verkochen lassen. Nun die Brühe und die Sahne zugeben. Bei ständigem Rühren aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver, Oregano, Basilikum und Tomatenmark würzen sowie auf niedriger Stufe köcheln lassen. Zum Schluss die Tomaten in die Soße geben.

Die Nudeln abschütten und auf Teller verteilen. Nun die Soße mit den Tomaten darübergeben. Das Rumpsteak in Streifen schneiden und mit den Garnelen schön auf den Nudeln anrichten.

Bei Bedarf noch etwas Parmesan darübergeben und den Teller mit einigen frischen Basilikumblättern verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.