Eiweißbrötchen mit Leinsamenmehl


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.09.2020 197 kcal



Zutaten

für
75 g Leinsamenmehl
150 g Dinkelmehl Type 630
35 g Chiasamen
35 g Sonnenblumenkerne
25 g Walnüsse, gehackt
100 g Magerquark
6 g Salz
5 g Trockenhefe
100 ml Wasser, lauwarm oder auch bis zu 150 ml

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen, nach und nach das warme Wasser hinzufügen. Den Teig mit den Knethaken oder den Händen kneten, bis der Teig glatt ist und nicht mehr stark am Rand der Schüssel klebt.

Den Teig in ca. 100 g große Kugeln formen und mit Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Teiglinge ca. 45 Min. mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze die Brötchen ca. 20 Min. auf der mittleren Einschubleiste backen.

Pro Brötchen kommt man auf ca. 197 Kcal, 18.7 g Kohlenhydrate, 10,1 g Eiweiß, 7 g Fett.

Wer auf den Quark verzichten möchte, nimmt einfach mehr Wasser.

Hinweis von Chefkoch.de: Da in Leinsamen der Gehalt an Cadmium relativ hoch ist, empfiehlt das Bundeszentrum für Ernährung nicht mehr als 20 g Leinsamen pro Tag zu sich zu nehmen. Entsprechend sollte man hier den täglichen Brotverzehr einteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gerd_gerd

Ich habe mich extra für diesen Kommentar hier angemeldet: Das Brot schmeckt spitze - ich habe das Rezept aber leicht abgeändert: statt Chiasamen einfach insg. 100g Leinmehl (aus braunen Leinsamen), Wasser benutze ich die 150 ml. Walnüsse lasse ich weg und nehm nur die 30g Sonnenblume. Daraus forme ich 5 Brötchen a 100g (wie vorgeschlagen). Jedes Brötchen enthält dann 15g Eiweiß, ca. 200 kcal und das zu einem Stückpreis von 0.25€ pro Brötchen. AUßERDEM deckt man mit 2 Brötchen den Tagesbedarf an Ballaststoffen von 20g! Das ist Wahnsinn. Dinkelmehl 1050 und Leinmehl (teilentölt) habe ich dazu bei der Mühle Schlingemann bestellt. Das Leinmehl kostet da rund 2,50€/kg (Bioqualität), dazu Dinkelmehl (2,25€/kg). Von der Ofenzeit her stelle ich das ganze nach 20 min aus und lass noch 20 min drinstehen zum energiesparen. Die Brötchen sind auch am nächsten Tag noch von einer guten Festigkeit und nicht steinhart. Der absolute Preis-Leistungs-Killer und ein Geschmackliches Highlight (Stromkosten hab ich in den 25ct pro Brötchen schon einkalkuliert).

27.04.2021 20:24
Antworten
Chrisilicious

Hallo, das weiß ich leider nicht da die bei uns nicht solange überleben. Denke aber aufgrund der vielen Samen und dem Quark, die einiges Feuchtigkeit reinbingen, sollten sie sich lang genug frisch halten

08.12.2020 05:07
Antworten
lovelle84

Hallo, schmecken die auch noch am nächsten Tag? Vielleicht kurz aufgetoastet

07.12.2020 18:16
Antworten