Schnelle Asia-Suppe


Rezept speichern  Speichern

auch vegetarisch möglich

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.06.2020



Zutaten

für
1 ½ Liter Gemüsebrühe, sehr leichte oder Spargelsud
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
200 g Karotte(n)
60 g Zuckerschote(n)
120 g Sojasprossen, frische
80 g Shiitake-Pilz(e), frische
5 EL Sojasauce, glutenfrei, evtl. mehr
¼ große Chilischote(n), je nach Schärfe evtl.mehr
3 Msp. Gewürzmischung (5 Elemente Gewürzpulver, siehe DB)
etwas Salz
etwas Cayennepfeffer
3 Stängel Frühlingszwiebel(n)
3 EL Sherry, medium dry, evtl. mehr
50 g Glasnudeln, evtl. mehr
Koriandergrün, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Gemüse, bis auf die Pilze, waschen. Die Karotten schälen und stifteln oder anders klein schneiden. Die Zuckerschoten halbieren. Die Shiitake evtl. putzen und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Chili sehr klein schneiden.

Eine leichte Gemüsebrühe herstellen oder vorhandenen Spargelsud verwenden und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit das Hähnchenfilet klein schneiden.

Sojasoße und Karotten in die Brühe geben und leicht köcheln lassen. Die Hähnchenstücke, Zuckerschoten, Chilischote und Shiitake dazugeben. Die geschnittenen Frühlingszwiebeln dazugeben und mit Cayennepfeffer und 5 Elemente Gewürz (kann man selbst herstellen, Rezept in der DB) würzen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Glasnudeln nach Anleitung garen. Ich nehme dazu kochendes Wasser und lasse die Nudeln 2 Minuten darin ziehen. Den Koriander waschen und die Blättchen abzupfen. Nun den Sherry, die Glasnudeln und Sojasprossen in die Suppe geben und alles mit Sojasauce oder Salz nochmal abschmecken. Zum Schluss den Koriander, wenn gewünscht, dazugeben. Vegetarier können statt dem Hähnchen mehr Gemüse in die Suppe geben, Tofu oder Fleischersatz verwenden.

Achtung: Da die Sojasaucen sehr unterschiedlich im Salzgehalt sind, kann ich keine genauen Angaben über die Menge von Sojasauce und Salz machen. Ich verwende immer eine milde, glutenfreie Sojasauce .

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.