Asien
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Low Carb
Paleo
Schmoren
Schnell
Thailand
einfach
ketogen
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelle Hähnchenpfanne Tom Ka Kai

süß-sauer-scharfes thailändisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.09.2005 368 kcal



Zutaten

für
1 kg Hähnchenbrustfilet(s)
2 EL Öl
1 Mango(s), frisch
2 EL Gewürzpaste (Tom Ka Kai - Paste)
2 EL Sojasauce
200 ml Wasser
etwas Öl (Sesamöl, geröstet)

Nährwerte pro Portion

kcal
368
Eiweiß
59,99 g
Fett
9,92 g
Kohlenhydr.
8,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Hähnchenfleisch in Würfel schneiden und scharf anbraten. Mango schälen, vom Kern befreien und in kleine Würfelchen schneiden. In die Pfanne zum Fleisch geben, kurz unterrühren und mit etwas Wasser ablöschen. Tom Ka Kai-Paste und Sojasauce unterrühren und ca. 10 Minuten durchköcheln lassen. Abschmecken.
Nach Belieben kann sich jeder noch etwas geröstetes Sesamöl über seine Portion träufeln.
Am besten schmeckt dazu duftender Jasmin-Reis.
Die Tom Ka Kai - Paste ist eine "Instant Sour Spicy Coconut Paste, Thai Style" und die Zutaten sind im Wesentlichen: Kokosnussmilch, Galgant, Chili, Zitronensaft, Gewürze.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vishja

Habe das Rezept jetzt schon zum 2. mal gemacht. Einfach lecker. Ist ein schnelles und einfaches Essen. Mein Sohn hat es auf dem Pfadfinderlager ebenfalls gekocht und es hat dort allen sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich ein wenig mehr Wasser genommen, 500 ml statt nur 200 ml.

07.02.2016 15:03
Antworten