Lauwarmer Avocado-Tomaten-Salat


Rezept speichern  Speichern

mit optionalen Gemüse-Erweiterungen, optional auch vegetarisch/vegan

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 22.06.2020



Zutaten

für
1 EL Olivenöl
3 Sardellenfilet(s), optional
1 kleine Zwiebel(n), längs in dünne Spalten geschnitten
200 g Kirschtomate(n), halbiert
1 Avocado(s), nicht zu weich, in Würfel geschnitten
125 g Babyspinat, frisch, optional
125 g Spargel, grün, schräg in Scheiben geschnitten, optional
125 g Zucchini, halbiert und in Scheiben geschnitten, optional
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Für das Dressing:

1 EL Balsamico
1 EL Zitronensaft
1 Spritzer Tabasco
1 TL Austernsauce, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse vorbereiten.

Die Zutaten fürs Dressing zusammenrühren. Die Austernsauce dient zum Abrunden, alternativ geht auch ein kleiner Spritzer Honig oder, vegan, Ahornsirup, Agavensaft bzw. 1 Prise Zucker.

Basiszubereitung:
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Sardellenfilets ins Öl geben und zergehen lassen, Vorsicht, spritzt etwas. Zwiebelspalten bei sanfter Hitze ca. 5 Minuten anbraten. Wenn die Zwiebeln etwas Farbe angenommen haben, Tomatenhälften dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei bis drei Minuten mitbraten. Nun die Avoocadowürfel dazugeben, durchrühren und nochmals eine Minute mitbraten.

Die Pfanne von der Platte ziehen und das Dressing dazugeben, durchrühren. Etwas abkühlen lassen, mit Petersilie bestreuen und, am besten zusammen mit geröstetem Brot, servieren.


Wenn vegan gewünscht wird, die Sardellenfilets weglassen.

Je nach Gusto und Saison lässt sich der Salat auch wunderbar erweitern - ich mag dazu, farblich wie geschmacklich, folgende drei Variationen:
Den grünen Spargel: kurz nach den Zwiebeln in die Pfanne geben, danach wie angegeben weiter verfahren
Die Zucchini kurz vor den Tomaten dazugeben, 2 - 3 Minuten mitbraten und danach wie angegeben verfahren.
Babyspinat, in diesem Fall auf eine ausreichend große Pfanne achten, kurz nach den Tomaten dazugeben und zusammenfallen lassen, danach wie angegeben verfahren. Alternativ, wenn man den Babyspinat lieber frischer möchte, ganz am Schluss zusammen mit dem Dressing unterheben.

Der Salat schmeckt solo, kann aber auch ein Steak oder gebratenen Fisch begleiten oder mit gegrilltem Käse erweitert werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eorann

Hallo, zwei Ergänzungen zu meinem Rezept oben: Ich habe leider vergessen, die Petersilie in den Zutaten anzugeben - 1 EL gehackte Petersilie ist noch dazuzudenken, damit sie am Ende über das Gericht gestreut werden kann. Und die optionalen Zutaten grüner Spargel, Zucchini bzw. Babyspinat sind als drei unterschiedliche Varianten der Erweiterung gemeint, nicht in dem Sinn, alle gemeinsam dazuzugeben. Das schmeckt sicher auch sehr gut, passt ja auch zusammen, aber wird dann aber eine etwas große Portion, für die man mehr Dressing einplanen müsste. LG eorann

22.06.2020 11:16
Antworten