Kürbiscremesuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.09.2005 139 kcal



Zutaten

für
1.500 g Kürbis(se)
2 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
4 EL Sahne
Butter
Paprikapulver
Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
139
Eiweiß
4,03 g
Fett
6,71 g
Kohlenhydr.
15,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Zwiebeln würfeln und mit dem Knoblauch in etwas Butter andünsten. Kürbisstücke zufügen und mit Wasser und Salz (1/2 - 1 Liter Wasser) auffüllen und den Kürbis darin weich dünsten. Suppe pürieren und dann die Sahne zufügen.
Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Gern auch Kräuter zufügen.

Dazu Weißbrot.

Ich habe das Rezept schon seit Jahren - habe es mal von einer älteren Dame (damals unsere Nachbarin) bekommen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s-fuechsle

Hallo floo, deine Kürbiscremsuppe war super, super lecker - absolut perfekt! Ich hatte einen Butternut Kürbis verwendet und nicht mit Wasser sondern mit Brühe aufgegossen. Von uns kommen *****le und ein herzliches Dankeschön für das tolle Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

22.03.2021 22:33
Antworten
Khadiya

Grandioses Rezept, beim zweiten Mal hab ichs noch mit ein wenig Ingwer und einem Hauch Zimt abgerundet. Khadiya

04.10.2007 21:08
Antworten
Tankred

Danke für das Rezept! Ich habe es noch ein wenig abgeändert: statt Butter habe ich Sojaöl verwendet, statt Schlagsahne habe ich saure Sahne genommen. Wasser und Salz habe ich durch Gemüsebrühe ersetzt. Insgesamt hat das Gericht dadurch weniger Kalorien und höherwertigere Fette und auf Salz kann man ganz verzichten. Um dem Ganzen noch etwas Pfiff zu geben, habe ich gehackte Pepperoni als Garnitur verwendet. Übrigens macht es sich gut, wenn man nicht alle gedünsteten Kürbisstückchen püriert, sondern einige ganz lässt. Die fügt man dann dem pürierten hinzu und man hat eine Kürbiskremsuppe mit Einlage. Ein Bild habe ich hochgeladen, es wird wohl in den nächsten Tagen freigeschalten.

05.11.2005 13:51
Antworten
sandro

Hallo liebe Kürbisfreunde!! warum den Kürbis schälen wenn er doch super als Topf verwendet werden kann.! Das geht ganz einfach, am besten eigenen sich kleine Kürbis-köpfe, -einen Hut abschneiden, den oder die Kürbise entkernen und aus hölen, dann wie im o.g. Rezept kochen, den Kürbis kurz im Backofen erwärmen und dann die Suppe wieder in den Kürbis füllen mit Kräuter bestreuen und dann was super aussieht den abgeschnittenen Hut wieder aufsetzen und servieren. Ist eine super Idee für Famielenessen oder kleine Partys Lg Sandro

27.10.2005 10:27
Antworten
Martine

Wir haben die Suppe heute gemacht, war sehr lecker!!!! Mir ist spontan dazu eingafallen, daß man auch Krabben als Einlage in die Suppe machen kann, sie bekommt dann mit dem Knoblauch einen mediterranen Touch. Liebe Grüße Martina

11.10.2005 16:08
Antworten
scarlett05

Hallo floo - danke für das Rezept! Es war das erste Mal, daß ich Kürbis (ich hatte einen Hokkaido-Kürbis gekauft) verarbeitet habe... die Suppe war sehr lecker! Statt Wasser und Salz habe ich allerdings Gemüsebrühe aus dem Tetra-Pack genommen. Beim Servieren ein paar Tropfen Kürbiskernöl draufträufeln, und ein paar angeröstete Kürbiskerne drüberstreuen... sieht gut aus und schmeckt wunderbar! Die Suppe läßt sich auch gut einfrieren, schmeckt aufgetaut genauso gut!

09.10.2005 13:33
Antworten
pinkpanter2

Wird heute ausprobiert. Klingt lecker. Etwas Korriander wird es bestimmt aufpeppen. Pink panter2

03.10.2005 13:00
Antworten
akoehl

Hm, ein weiteres leckeres Kürbisrezept. Das muss ausprobiert werden, wo doch gerade Kürbiszeit ist...Ein paar frische Kräuter passen sicher auch noch gut dazu... LG Drea

13.09.2005 21:43
Antworten
Ingwer

Mein Tipp: ein paar Tropfen Kürbiskernöl direkt vor dem Servieren auf die Suppe geben, aber nicht unterrühren. Sieht nicht nur schön aus sondern gibt der Suppe auch noch einen zusätzlichen Pfiff. LG Ingwer

11.09.2005 20:15
Antworten