Spinatrisotto mit oder ohne Lachs


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.08.2020



Zutaten

für
200 g Risottoreis
1 Brühwürfel
150 g Baby-Blattspinat
2 EL Crème fraîche
50 g Parmesan, gerieben
1 TL Bärlauchpesto
2 Lachssteak(s), optional
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
Mehl
n. B. Haselnüsse
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Gut 800 ml im Wasserkocher erhitzen.

Die Zwiebel und den Knoblauch klein würfeln.

Den Spinat waschen und 100 g in ein hohes Gefäß geben. Kochendes Wasser darübergießen und den Brühwürfel hinzufügen. Alles sehr fein pürieren.

Etwas Öl im Topf erhitzen und Zwiebeln sowie Knoblauch darin andünsten. Den Reis hinzufügen und ebenfalls auf kleiner Flamme anschwitzen. Alles mit einem Drittel der Spinatbrühe ablöschen. Den Reis auf kleiner Flamme köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit eingezogen ist, die Brühe nachgießen. Den Vorgang so lange wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht und der Reis gar ist.

Den Lachs salzen, pfeffern und mehlen.

Eine Pfanne erhitzen und die Haselnüsse darin rösten, bis sie duften. Anschließend klein hacken und aus der Pfanne nehmen.

Nun etwas Öl und den Lachs in die sehr heiße Pfanne geben. Wenn er kross ist, den Lachs umdrehen und von der Herdplatte nehmen.

Parmesan und Crème fraîche in das Risotto geben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Wenn vorhanden, einen Teelöffel Bärlauchpesto hinzufügen. Zum Schluss den restlichen Spinat dazugeben und unterrühren.

Das Risotto mit Lachs und Haselnüssen servieren.

Guten Appetit!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.