Bewertung
(17) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
17 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.09.2005
gespeichert: 1.509 (1)*
gedruckt: 3.333 (9)*
verschickt: 61 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.07.2003
1.002 Beiträge (ø0,17/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Lammfleisch (z.b.Schulter, Fett dranlassen)
2 m.-große Zwiebel(n), rote
3 Zehe/n Knoblauch
1 Zweig/e Thymian
1 Stück(e) Ingwer, frischer (ca. daumengroß)
1 Flasche Wein, rot, trocken
Möhre(n)
4 große Champignons
1 EL Ahornsirup, (Ersatz:Honig)
  Salz und Pfeffer, schwarzerr aus der Mühle
  Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lamm würfeln.
Die gehackten Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf in Olivenöl anbraten, das Lammfleisch und den Thymian hinzufügen und das Lammfleisch gut anbraten.
Knochen, falls vorhanden, ebenfalls mit hineintun. Mit Rotwein ablöschen, so dass das Fleisch halb mit Rotwein bedeckt ist. Den Ingwer hacken und hinzufügen.

Die Hitze reduzieren und das Lamm im Wein ca. ne halbe-3/4 Stunde offen köcheln lassen, ab und an umrühren und Wein nachgießen.
Inzwischen die geschälten Möhren und die Champignons in sehr dünne Scheiben schneiden und dann dazugeben, solange köcheln lassen, bis die Möhren gar sind, evtl. Wein nachgießen. Gelegentlich umrühren.

Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken und mit Ahornsirup oder Honig verfeinern, dann noch etwas ziehen lassen.

Dazu reiche man einen Kanten kräftiges Krustenbrot, Zwiebelbrot o.ä. und trinke den restlichen Wein, ein malziges Schwarzbier oder ein leckeres Malzbier dazu.