Marios Bifteki


Rezept speichern  Speichern

Einfach, schnell und unglaublich lecker. Damit macht ihr euch zum Helden beim griechischen Abend und rettet auch sonst jeden Grillabend !

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.07.2020



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch
5 EL Olivenöl
1 EL Knoblauchöl
1 EL Chiliöl
8 TL, gehäuft Gyrosgewürz oder anderes Fleischgewürz
2 TL Zitronensaft, möglichst frisch gepresst
1 TL, gehäuft Oregano
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß oder rosenscharf, nach Geschmack
1 Ei(er)
einige Stiele Petersilie, frische
6 EL Paniermehl
5 Scheibe/n Feta-Käse, ca. 5mm dick

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Marinade das Öl in eine Schale geben. Falls nur Olivenöl vorhanden ist, dann nur dieses. Gewürzsalz, Zitronensaft, Oregano und Paprikapulver zum Öl geben und alles ordentlich verrühren.

Die Petersilie klein schneiden.

Das Hackfleisch in eine genügend große Schüssel geben. Die Marinade, Ei, Paniermehl und die Petersilie dazugeben und alles gut mit einander verkneten. (Am besten das Hackfleisch ein paar Stunden vorher zubereiten, damit es noch einige Stunden im Kühlschrank durchziehen kann.)

Das Hackfleisch in Portionen von 200 g entnehmen und jeweils zu einen runden Scheibe mit etwa 15 cm Durchmesser formen. Den Fetakäse auf eine Hälfte legen und die andere Hälfte darüber klappen. Das Hackfleisch an den Rändern leicht andrücken, damit es zusammenhält.

Dann in der Pfanne, im Backofen oder noch besser auf dem Grill zur gewünschten Bräunung durchgaren.

Dazu passt ein griechischer Bauernsalat, Tzatziki, Knoblauchsaucen und Dips, Fladenbrot und Djuvec-Reis, oder was ihr sonst dazu mögt. Vergesst den Imiglikos nicht! Yamas, meine lieben Freunde !

Anmerkung:
Ich empfehle Rinderhackfleisch. Das kann aber auch mit Lammhackfleisch gemischt werden. Ansonsten geht auch gemischtes Hackfleisch. Nach Geschmack kann man auch eine gehackte Zwiebel gewürfelt und/oder 2 bis 3 Zehen durchgepresste Knoblauchzehen zum Hackfleisch geben.

Der Feta kann nach Belieben auch gegen Mozzarella ausgetauscht werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Tolles leckeres Rezept LG

14.02.2021 16:57
Antworten
xyz13

Hallo, schlichtes leckeres Bifteki Rezept. Gerne wieder mal. LG xyz13

25.01.2021 21:37
Antworten
FeuerAufDemHerd

Ja, die Idee ist nicht schlecht ! Zimt kann bei Fleischgerichten noch das gewisse Etwas ausmachen ... Schön, das du ausprobierst. Gerne weitere Tipps ...

24.01.2021 22:28
Antworten
CP-kocht

Wirklich sehr lecker! Habe eine Zutat ergänzt: einen halben Teelöffel Zimt! Probier es mal aus!!!😋

21.11.2020 18:35
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Dazu gab es Pommes, Krautsalat und Zaziki. Ein Foto ist unterwegs. 🌞🍒🍕⚘🎂🍨🦐🍺💫🥂⭐🍗🍇

29.08.2020 20:10
Antworten
Juulee

Absolut oberlecker! Die Bifteki kamen sehr gut an. Juulee

18.07.2020 20:17
Antworten