Mazarintorta


Rezept speichern  Speichern

Schwedische Mandeltorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.09.2005



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter
1 EL Zucker, (20 g)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Eigelb
200 g Mehl

Für die Füllung:

125 g Butter
125 g Puderzucker
2 Ei(er)
125 g Mandel(n), gemahlene
1 Zitrone(n), unbehandelt, nur die Schale
2 EL Mehl, (20 g) plus Mehl zum Ausrollen
Butter, zum Einfetten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eigelbe einzeln unterrühren, dann Mehl unterkneten. Teig zu einer Kugel geformt eingewickelt (Frischhaltefolie) für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Für die Füllung Butter, Puderzucker und Eier schaumig rühren. Esslöffelweise die Mandeln, dann Zitronenschale und Mehl einrühren. Für den Boden den Teig ausrollen (30 cm Durchmesser), eine gefettete Springform (26 cm) damit auskleiden und einen 2 cm hohen Rand formen. Füllung darauf geben und glatt streichen.
Mazarintorta im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene 45 Minuten bei 180 Grad backen. In der Form abkühlen lassen.
Ein paar Tage gut eingepackt an einem kühlen Ort (NICHT im Kühlschrank!) durchziehen lassen, dann schmeckt sie noch besser!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Polyhymnia99

So, ich nochmal - bin sehr begeistert von der Mazarintorta; ich hab noch einen Zitronenguss drübergegeben, so schmeckt sie ganz wie die Mazariner, die ich vor Jahren in Schweden kennengelernt habe. Einfach perfekt!

12.05.2014 15:30
Antworten
Polyhymnia99

Danke. Ach, ich weiß nicht - schade um den Vin Santo!

08.05.2014 14:54
Antworten
Skye

danke für deine rückmeldung! hart sollte er wirklich nicht sein, im gegenteil. vielleicht eignet er sich ja noch als briefbeschwerer, türstopper o.ä.?! sehr tapfer von deinem mann, dass er sich da durchbeißt! vielleicht wäre in-vin-santo-tauchen noch eine idee zur erhaltung der zähne? ich hoffe sehr, dass nach der vielen mühe das ergebnis dann auch besonders gut schmeckt :-) viel spaß beim feiern!

08.05.2014 14:42
Antworten
Polyhymnia99

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich bin Deinem Rat gefolgt und gerade ist die korrekte Version im Ofen. Wirkt schon ganz anders! Den missglückten Kuchen hab ich probiert. Man könnte ihn auch als Betonstein verwenden, so hart ist er. Aber mein Mann meint, er würde ihn trotzdem essen. Naja. Bin gespannt, wie lange er das durchhält ;-)

08.05.2014 14:35
Antworten
Skye

hallo, hm, ich könnte mir vorstellen, dass sie ein bisschen staubig schmeckt, jedenfalls befürchte ich, dass man bei der Menge das Mehl deutlich herausschmeckt. für eine konfirmation würde ich allerdings lieber auf nummer sicher gehen und nochmal eine backen - geht ja zum glück schnell ;)... ich würde mich freuen, wenn du dich nach dem probieren nochmal melden und schreiben würdest, wie die torta denn tatsächlich geschmeckt hat. viel erfolg!

07.05.2014 17:25
Antworten
Polyhymnia99

Hallo - ich hab sie gebacken. Das ging ja alles ganz prima, schön schnell und problemlos. Als ich fertig war, hab ich festgestellt, dass ich nicht richtig gelesen habe: Statt 20 g hab ich 200 g Mehl in die Füllung getan! Meint Ihr, das kann man trotzdem essen? Ist nämlich für eine Konfirmation am Sonntag, das heißt, ich kann sie vorher auch nicht probieren!

07.05.2014 16:15
Antworten
Skye

@ petra & alex: danke für eure netten kommentare :) ich freue mich sehr, dass ihr die torta ausprobiert habt - sie klingt nämlich ganz unscheinbar, hat es aber geschmacklich wirklich in sich! mittlerweile drücke ich den frisch gekneteten mürbeteig gleich in die form und stelle diese dann in den kühlschrank, so funktioniert das viel unkomplizierter, finde ich. lg skye

07.12.2013 15:27
Antworten
alexandradugas

Hallo Skye, auch bei uns gab es die Mazarintorte da mir Brotfan63 die Torte empfohlen hatte....und was soll ich sagen...wir sind auch total begeistert....mein Teig hat ein bißchen geklebt und so hab ich ihn zwischen Folie ausgerollt und dann hat es geklappt.... Die Torte backe ich bestimmt bald wieder. Foto folgt. Lg Alex und Familie

25.05.2013 20:15
Antworten
Brotfan63

Hallo Skye! Ich hatte früher mal ein Rezept für eine Mazarintorte, das leider irgendwie verschwunden ist. Nun hab ich deins gefunden und ich bin begeistert! Die Torte lässt sich sehr einfach nachbacken und schmeckt wunderbar, leicht nach Zitrone - einfach perfekt! Danke für das Rezept! Ich werde dieses nun mit Sicherheit wie meinen Augapfel hüten und immer wieder gerne nachbacken! LG Petra mit Familie

20.05.2013 13:13
Antworten