Millirahmstrudel


Rezept speichern  Speichern

österreichische Mehlspeisenspezialität

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.06.2020



Zutaten

für
300 g Strudelteig aus dem Kühlregal
120 g Butter
40 g Puderzucker
1 Zitrone(n), nur die Zesten
½ Orange(n), nur die Zesten
1 EL Vanillinzucker
400 g Quark
300 ml saure Sahne
1 Prise(n) Salz
50 g Zucker
25 g Mehl
50 g Rosinen
50 ml Rum, brauner
70 g Butter, geschmolzen, zum Bestreichen

Für die Eiermilch:

250 ml Milch
60 g Crème fraîche
2 Ei(er)
60 g Zucker
1 Vanilleschote(n), davon das Mark

Zum Bestäuben:

Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Millirahmstrudel ist eine österreichische Spezialität, bei der der Strudel nicht gebacken sondern in einer Eiermilch gegart wird.

Für die Zubereitung zunächst die Rosinen für mindestens eine halbe Stunde in dunklem Rum einweichen. Zwei Eier trennen und die beiden Dotter mit der zimmerwarmen Butter, dem Puderzucker, dem Vanillinzucker und den Orangen- und Zitronenzesten mit dem Handmixer schaumig aufschlagen. Den nicht zu kalten Quark und die saure Sahne unterheben. Die beiden Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, fünfzig Gramm Zucker einrieseln lassen und den Eischnee vorsichtig unter die Quarkmischung heben. Mit dem Mehl bestäuben und die abgetropften Rumrosinen untermischen.

Den Strudelteig in vier Stücke teilen und mit geschmolzener Butter einstreichen. Auf jeder Längsseite einen Streifen der Quarkmischung verteilen. An den Rändern jeweils fünf Zentimeter freilassen und einfalten. Die Strudel vorsichtig aufrollen. Wenn man die Strudelblätter auf dem mitgelieferten Trennpapier beläßt, funktioniert dies durch Anheben des Papiers und Abrollen des Strudels problemlos.

Die vier Strudel in eine ausgebutterte Backform setzen, die durch die Strudel möglichst exakt ausgefüllt sein soll. Mit geschmolzener Butter bestreichen und im auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen eine Viertelstunde auf der mittleren Schiene backen.

In dieser Zeit die Milch mit der Crème fraîche, dem Zucker, dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote und zwei Eiern verrühren. Die Eiermilch über den Strudel gießen. Da der Boden des Bräters komplett mit den Strudelrollen bedeckt ist, sollte die Flüssigkeit bis an den oberen Strudelrand reichen. Eine weitere halbe Stunde bei 180 °C backen.

Den Strudel eine Viertelstunde abkühlen lassen. Die Strudel in Portionsstücke schneiden und vor dem Servieren mit Puderzucker überstäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CFG93

Ich habe schon verschiedene Rezepte für Millirahmstrudel ausprobiert und deines war das Beste. Vielen Dank. LG Clara

14.10.2020 13:20
Antworten
hefide

Vielen Dank für das Ausprobieren. Liebe Grüße Helmut

05.07.2020 08:28
Antworten
StefanKreis

Einfach perfekt, bloß habe ich 1/3 mehr Zucker in die Füllung getan. Den Strudel gibt es ab jetzt öfters... 👍👍👍

04.07.2020 13:46
Antworten