Einfacher Schokoladenkuchen schön saftig


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.09.2005



Zutaten

für
200 g Butter, weiche
4 Ei(er)
2 Tasse/n Zucker
2 EL Kakaopulver
1 Tasse/n Milch
1 Pkt. Backpulver
2 Tasse/n Mehl
1 Pck. Mandel(n), gehobelte oder gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zuerst die Butter schaumig rühren dann Eier nach und nach einrühren. Den Zucker auch nach und nach unterrühren, Kakao und Milch auch noch dazu gehen schön verrühren alles miteinander.
Dann von der flüssigen Masse eine Tasse wegnehmen und auf die Seite stellen.
Backpulver und Mehl mit unter den Teig rühren, dass es eine schöne Masse wird.
Eine runde Kuchenform mit Butter ausfetten und dann mit gehobelten oder gehackten Mandeln ausstreuen. Den Kuchenteig einfüllen und bei 150 Grad 1 Std. backen. Den berühmten Stichtest mit dem Zahnstocher vollführen..

Wenn Kuchen fertig ist, kurz abkühlen lassen, so ca. 5-10 Minuten und dann mit Zahnstocher viele kleine versetzte Löcher in den Teig hineinstechen und dann die Tasse Teig darüber verteilen.

Verzieren kann man den Kuchen nach Belieben entweder man bestreut ihn einfach mit Kokosflocken oder mit Schokoladenguss und Nüssen oder oder oder... da könnt Ihr kreativ sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

saskialohaus1980

Was ein leckerer Kuchen. Ich habe diesen Kuchen jetzt zweimal hintereinander gebacken. Jeweils mit unterschiedlicher Füllung drin. Einmal mit Mandeln und einmal mit gehackter kokosschoki. Dekoriert wurde er mit Kuvertüre und einmal hab ich gehackte kokosschokolade und auf dem anderen gehackte Weisse Schokolade und als crunch zerbröselte cookie kekse genommen. Innen saftig und sehr mächtig. Nach einem Stück ist man satt.

31.03.2020 14:30
Antworten
SelmaAk88

Hallo, ich habe den Kuchen heute gebacken und der ist super lecker geworden. Hab aber den ganzen Teig gebacken, wollte die eine Tasse nicht über den Kuchen geben, wegen den rohen Eiern. Ich hab zusätzlich noch zartbitter Schokolade reingerasspelt und gehobelte Mandel dazu gegeben in den Teig. Den Boden und den Rand des Kuchens hab ich mit den gehobelten Mandeln bedeckt (siehe Bild). Ist super saftig lecker geworden. Liebe Grüße aus Wiesbaden SEL 🙂

12.01.2020 14:14
Antworten
janaroeckel

Statt gemahlenen Mandeln habe ich gemahlene Haselnüsse genommen und habe noch zwei zerdrückte Bananen mit in den Teig! Super lecker :-) Eine Prise Salz schadet übrigens auch nie und ist für den Geschmack auch sehr wichtig

04.08.2019 19:44
Antworten
Yvymond

Sehr lecker, sehr gut aufgegangen, nur 1 Tasse Zucker, ich habe nicht den extra Teig eingefüllt, dafür in den Teig 1 Tafel Zartbitter Schokolade klein gehackt. Danke für das Rezept !!

28.07.2019 22:02
Antworten
rene190472

Super saftig und lecker. Total schnell gemacht und aus Zutaten die man eigentlich immer da hat. Ich habe noch Nutella in den Teig gegeben. Perfekter spontaner Sonntagskuchen.

03.02.2019 18:16
Antworten
AnjaB

Der Kuchen ist super geworden, obwohl miir sonst Kuchen selten gelingt. Danke fürs Rezept! Grüße Anja

02.11.2006 22:36
Antworten
sameta

Hallo war zuerst skeptisch, so einfach und soll trotzdem was werden? Es IST was geworden und zwar SUPERLECKER? Diesen Kuchen werde ich wieder machen. Er ist, wie versprochen, schön saftig und kann, wenn man das gerne hat, noch mit ein paar Tropfen weissem Rhum (oder einem anderen passenden Alkohol) "verfeinert" werden. Dazu passt anstelle von Kaffee oder Tee sehr gut ein süsser Dessertwein. Danke für dieses schnelle und gute Rezept! Sameta

13.09.2005 18:32
Antworten
elkrau

ist das denn nicht ein wenig gefährlich wegen den rohen Eiern? Elkrau

08.09.2005 11:31
Antworten
Chefin

Hey, Milka, hört sich lecker an. Als Variante kenne ich den Kuchen so: Statt Milch Rotwein nehmen, 1 TL Zimt, etwas gem. Nelke, geriebene Schokolade bzw,. Schokostreusel dazu und du hast einen schönen Advents-/ Weihnachtskuchen. Liebe Grüße Chefin

07.09.2005 18:03
Antworten
traude

Hallo Milka, die Idee, mit dem rohen Kuchenteig die Löcher des gebackenen zu füllen ist sehr originell. Ich kenne es nur so, dass man die 2. rohe Teighälfte als Creme aufstreicht. LG Traude

07.09.2005 15:54
Antworten