Senf-Schweinefilet in Kräutersauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 23.07.2020



Zutaten

für
2 Schweinelende(n), jeweils ca. 500 g
1 EL Butterschmalz
3 EL Dijonsenf
1 Gemüsezwiebel(n)
3 Rosmarinzweig(e)
15 Salbeiblätter
2 Handvoll Estragonblätter
1 Blatt Lavendel
1 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Butter, ca. walnussgroß
1 EL, gehäuft Weizenmehl
150 ml Gemüsefond
250 ml Weißwein, trockener
1 Becher Sahne, ca. 200 ml
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Das Fleisch trocken tupfen, von Silberhaut und Sehnen befreien. Etwaige Fettreste abschneiden und beiseite legen. Die Lenden jeweils einmal mittig teilen, so dass 4 etwa gleich schwere Stücke entstehen. Das Fleisch kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Butterfett in einer sehr heißen Pfanne auslassen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann das Fleisch großzügig mit dem Senf bestreichen und etwas ruhen lassen

Wer mag, gibt das Fett und die Putzreste vom Fleisch fein gehackt bei niedriger Temperatur in das Fett.

Die Zwiebel fein hacken, Knoblauch in feine Scheiben schneiden (nicht pressen). Salbei und 2/3 des Estragons hacken. Die Rosmarinnadeln abzupfen und zusammen mit dem Lavendel sehr fein hacken.

Die Butter in die Pfanne geben, bei niedriger Hitze zergehen lassen und erst die Zwiebel, nach 2 - 3 Minuten den Knoblauch hinzugeben. Glasig andünsten. Anschließend die Kräuter zugeben, 1 - 2 Minuten dünsten lassen, dann vorsichtig das Mehl über die Masse stäuben und unterrühren.
Sobald die Kräuter-Zwiebelmasse am Boden anheftet, nach und nach Gemüsefond und Wein zugeben. Dabei rühren, bis eine sämige, klümpchenfreie Konsistenz entsteht.

Die Fleischstücke in einen nicht zu breiten Topf legen. Etwaige Senfreste in die Soße einrühren, diese dann vorsichtig in den Topf geben, bei großer Hitze aufwallen lassen, dann 1,5 - 2 Stunden sanft schmoren lassen. Dabei das Fleisch 2 - 3 mal vorsichtig wenden.

Die Lende zum Ende der Garzeit aus dem Topf nehmen, kurz ruhen lassen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und heiß stellen.

Schlagrahm unterrühren und bei offenem Deckel etwas einkochen lassen. Restlichen Estragon fein hacken und zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt wunderbar mit grünem Salat, einfachen Salzkartoffeln und zu einem Glas trockenem Wein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.